Nachhaltigkeit wird gefördert

Treptow-Köpenick. Mit dem Beschluss zur Lokalen Agenda 21 im Jahr 2004 bekennt sich der Bezirk zu einer nachhaltigen, zukunftsfähigen, sozial gerechten, ökonomisch tragfähigen und die Umwelt schützenden Entwicklung. Vor diesem Hintergrund ist vorgesehen, zivilgesellschaftlichen Akteuren auch 2016 Fördermittel zur Verfügung zu stellen. Gefördert werden Projekte maximal in Höhe von 1500 Euro. In den vergangenen Jahren wurden auf diesem Wege zum Beispiel die Interkulturellen Gärten und die Städtepartnerschaft mit Cajamarca unterstützt. Interessierte Initiativen und Organisationen sind aufgefordert, ihre Aanträge bis zum 31. Dezember einzureichen. Alle Informationen dazu beim Beauftragten für die Lokale Agenda 21, Rainer Knörr,  902 97 23 02, E-Mail rainer.knoerr@ba-tk.berlin.de. sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.