Am Kanal wird umgebaut: Arbeiten beginnen am Böcklerpark

Das Schild an der Prinzenstraße wies bereits in den vergangenen Tagen auf die Baustelle hin. (Foto: Thomas Frey)

Kreuzberg. Zwischen Baerwaldbrücke und Erkelenzdamm beginnen am 10. Februar die Arbeiten zur Umgestaltung des Nordufers am Landwehrkanal.

In diesem Abschnitt im Bereich des Böcklerparks wird unter anderem ein zusätzlicher Weg direkt am Ufer angelegt. Bisher existiert dort bereits eine Art Trampelpfad, der jetzt zu einer für alle nutzbaren barrierefreien Verbindung ausgebaut wird.

Dafür wird die vorhandene Promenade schmaler und zwischen den beiden Wegen soll eine "grüne Mitte" als parkartige Erholungs- und Aufenthaltsfläche entstehen, so das Grünflächenamt. Dazu gehören auch neue Sträucher sowie Parkbänke. Das historische Geländer wird saniert und an die Uferkante gesetzt.

Dieser erste Bauabschnitt am Landwehrkanal soll bis Herbst abgeschlossen sein. Er kostet 865 000 Euro. Das Geld kommt aus dem Förderprogramm städtebaulicher Denkmalschutz.

Vorgesehen ist danach ein zweiter Bauabschnitt entlang des Fraenkelufers bis zur Admiralbrücke. Gegen die dortigen Umbaupläne gibt es aber Protest vor allem von Anwohnern, der inzwischen in einem Bürgerbegehren mündete (wir berichteten). Vor dessen Ausgang wird in diesem Bereich deshalb nichts passieren. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.