Tipps für die zweite Ferienhälfte

Zieht viele Fans an. Die David-Bowie-Ausstellung im Gropius-Bau. (Foto: Frey)

Kreuzberg. Halbzeit bei den Sommerferien. Die ersten Urlauber sind inzwischen wieder zurück. Wie können sie und die Daheimgebliebenen ihre freien Tage in Berlin nutzen? Hier einige Vorschläge.

Museen: Ein Ferienprogramm für Kinder bietet das Deutsche Technikmuseum in der Trebbiner Straße 9. Sie können dort Plakate herstellen, Modellschiffe besichtigen oder im Junior Campus Autos und Seifenkisten zusammenschrauben. Alle Termine und weitere Informationen unter www.sdtb.de.

Auch das Jüdische Museum, Lindenstraße 9-14, lädt Kinder zu speziellen Führungen. Zum Beispiel am Sonntag, 3. August um 11 Uhr durch die Ausstellung "Halacha und Hefezopf" und am 4., 11. und 18. August, ebenfalls 11 Uhr durch das ganze Haus. Dabei werden die Themen Zahlen und Zeit im Vordergrund stehen. Dauer ist jeweils eine Stunde. Der Preis beträgt drei Euro, zuzüglich Eintritt.

Mehr als 75 000 Menschen haben bisher die David Bowie-Ausstellung im Martin-Gropius-Bau, Niederkirchnerstraße 7, besucht. Wegen der großen Nachfrage wurde sie jetzt bis 24. August verlängert. Geöffnet ist täglich von 10 bis 20 Uhr. Ticketpreis: 14, ermäßigt zehn Euro. Wer sich den Bowie-Kosmos ohne Zeitfenster ansehen möchte, bezahlt 25 Euro. Dazu kommen jeweils Vorverkauf- und Systemgebühren. Weitere Hinweise unter www.davidbowie-berlin.de.

Theater: Im BKA-Theater am Mehringdamm 34 gibt es fast jeden Abend Vorstellungen. Vom 30. Juli bis 2. August gastiert dort noch einmal die Comedytruppe Ades Zabel & Company mit "Hostel Hermannstraße". Beginn ist immer um 20 Uhr, die Karten kosten zwischen 18 22 Euro. Am 4. August um 20 Uhr gibt es einen Auftritt von Theatersport Berlin. Eintritt: 18, ermäßigt 15 Euro. Und vom 6. bis 9. August kommt der Wortakrobatiker Markus Jeroch ins BKA. Sein Programm "Näu" beginnt ebenfalls um 20 Uhr. Alle Vorstellungen und Termine unter: www.bka-theater.de.

Kino: Bei entsprechenden Temperaturen bietet sich auch ein Besuch im Freiluftkino Kreuzberg im Bethaniengarten, Mariannenplatz 2, an. Auf dem Spielplan steht dort am 1. August "Boyhood", am 2. August "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" sowie am 3. August "Only Lovers Left Alive". Beginn ist jeweils um 21 Uhr. Die Karten kosten sieben, Besitzer eines Berlinpasses bezahlen fünf Euro. Der Kinosommer geht noch bis 31. August. Das gesamte Programm findet sich unter: www.freiluftkino-kreuzberg.de.

Rabatt mit dem Ferienpass: Wer ihn noch nicht hat, sollte ihn sich schnell besorgen - den Super-Ferien-Pass. Mit ihm gibt es ermäßigten oder sogar freien Eintritt in zahlreichen Einrichtungen und für viele Veranstaltungen. Kostenlos ist der Besuch beispielsweise in allen Freibädern und Schwimmhallen der Berliner Bäder Betriebe, also auch im Kreuzberger Prinzenbad. Insgesamt beinhaltet der Ferienpass in diesem Jahr jeweils 180 Angebote für Kinund Jugendliche. Und das nicht nur in den Sommerferien, sondern während aller schulfreien Zeiten bis einschließlich Ostern 2015. Er kostet neun Euro und ist unter anderem in den Bürgerämtern, in den Filialen von Kaiser’s bei Karstadt sports sowie ausgewählten Kinder- und Jugendtheatern erhältlich. Außerdem beim JugendKulturService, Obentrautstraße 54. Auch eine Online-Bestellung ist über www.jugendkulturservice.de möglich. Auf diesem Weg wird noch Rückporto fällig und die Bearbeitung kann einige Tage dauern.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.