jüdisches-museum

Beiträge zum Thema jüdisches-museum

Soziales
Die Marmorengel von Josef Limburg säumen den Eingang zum alten Domfriedhof. Der wurde 1834 eingeweiht.

Alter Domfriedhof kann Friedhofsmauer sanieren
Lotto-Stiftung bezuschusst gemeinnützige Projekte

Die Lotto-Stiftung Berlin schüttet rund 15 Millionen Euro für 30 gemeinnützige Projekte aus. Auch der Alte Domfriedhof St. Hedwig in Gesundbrunnen, das Jüdische Museum in Kreuzberg und die Galerie Prater in Prenzlauer Berg werden bedacht. Die Friedhofsmauer des Alten Domfriedhofes St. Hedwig an der Liesenstraße muss dringend saniert werden. Denn der Mauerbau hat den nord-östlichen Teil der Friedhofsmauer einst stark beschädigt. Doch bislang fehlte dem Friedhof das nötig Geld. Die Sanierung ist...

  • Gesundbrunnen
  • 19.12.20
  • 113× gelesen
Kultur
Bunte Schutzbleche: Beate Kelm, Felix Scharstein und Luca Grabo bauen am riesigen Faultier.
12 Bilder

Hangelndes Faultier und ein Mops im Rollstuhl
Fantastische Tierskulpturen ziehen in die Anoha Kinderwelt

Säbelzahntiger, Einhorn, Mammut und ein Mops im Rollstuhl. 150 fantastische Tierskulpturen ziehen in die neue Anoha Kinderwelt des Jüdischen Museums. Das prominenteste Exemplar entsteht in einer Kreuzberger Werkstatt – aus recycelten Fahrrädern. Der Kopf: eine Edelstahlkugel. Der Körper: ein Kunstwerk aus Blech. Vier Meter lang, vier Meter breit. Das Faultier ist am Werden. Bald wird es sich als riesiger Eye Catcher die Museumsfassade entlang hangeln. Hochgezogen mit Kran und Steiger, fest...

  • Kreuzberg
  • 12.12.20
  • 393× gelesen
Kultur
In der Kinderwelt des Jüdischen Museums ist jetzt eine Arche Noah zu sehen.
2 Bilder

Die Arche Noah als Raumschiff

Kreuzberg. Eine sieben Meter hohe Konstruktion aus Fichtenholz mit 28 Metern Durchmesser und der Anmutung eines Raumschiffs ist das Zentrum der neuen Kinderwelt Anoha des Jüdischen Museums Berlin, Lindenstraße 9 -14. Es handelt sich um eine Arche Noah – modern interpretiert. Das US-amerikanischen Büro Olson Kundig ließ sich von zwei unterschiedlichen Quellen inspirieren: einem alten sumerischen Text, der eine kreisförmige Arche beschreibt, und vom Schiff aus Stanley Kubricks Film "2001: A Space...

  • Kreuzberg
  • 18.09.20
  • 193× gelesen
Kultur

Ausstellung in neuem Gewand

Kreuzberg. Das Jüdische Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, eröffnet nach einem zweieinhalbjährigen Umbau am Sonntag, 23. August, wieder seine Türen. Auf 3500 Quadratmetern ist jetzt die Geschichte der Juden in Deutschland vom Mittelalter bis in die Gegenwart mit neuen Schwerpunkten und neuer Szenografie zu sehen. Die neue Dauerausstellung wurde von einem 20-köpfigen Team des Museums konzipiert. Infos und Online-Tickets finden Interessierte unter https://shop.jmberlin.de/#/tickets. uma

  • Kreuzberg
  • 15.08.20
  • 153× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
ROSE Bikes Berlin

ROSE Bikes Berlin: Am 17. Juli eröffnete der Fahrradhändler gleich neben dem Jüdischen Museum. Die Verkaufsfläche und der Werkstattservice wird in Kooperation mit Cargo-Bike-Händler Punta Velo betrieben. Zunächst werden nur Fahrräder ausgestellt und verkauft sowie Testfahrten angeboten. Zukünftig wird das Sortiment um Teile, Zubehör und Bekleidung erweitert. Lindenstraße 90, 10969 Berlin, Di-Sa 10-18 Uhr, www.rosebikes.de Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per...

  • Kreuzberg
  • 30.07.20
  • 536× gelesen
Kultur

Termin für Wiedereröffnung

Kreuzberg. Die neue Dauerausstellung des Jüdischen Museums soll am Sonntag, 23. August, wieder eröffnen. Das gab das Museum Ende Juni bekannt. Wie bereits ihr Vorgänger zeigt auch diese Schau die Geschichte der Juden in Deutschland vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Allerdings in teilweise neuer Anordnung und weiteren Schwerpunkten. Die bisher chronologische Erzählung soll zu Gunsten verschiedener Themenbereiche aufgelockert werden. Auch das jüdische Leben nach 1945 sowohl in der Bundesrepublik...

  • Kreuzberg
  • 30.06.20
  • 54× gelesen
Bildung

Vorlesung auf YouTube

Kreuzberg. Die sechste Veranstaltung der Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ des Jüdischen Museums wird am Donnerstag, 18. Juni, per Livestream stattfinden. Über die Frage: „Muss man für ein interkonfessionelles Ehe-Glück den eigenen Glauben relativieren?“, diskutieren die Kulturanthropologin und Psychoanalytikerin Madeleine Dreyfus sowie Imen Gallala-Arndt vom Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung. Beginn ist um 19 Uhr. Zugang über www.youtube.com/watch?v=FZ-NouRo2Bw. Über die App...

  • Kreuzberg
  • 12.06.20
  • 131× gelesen
Kultur
Umbo steht für Otto Umbehr (1902-1980), einen der wichtigsten Wegbereiter der Modernen Fotografie. Diese Aufnahme Ohne Titel (Ruth. Die Hand) entstand um das Jahr 1926. Sie ist jetzt wieder in der Berlinischen Galerie zu sehen.
5 Bilder

Wann und wie die Museen in Friedrichshain-Kreuzberg geöffnet haben
Einlass mit Einschränkungen

Langsam geht es heraus aus dem Lockdown. Für die Museen gilt das ab 11. Mai. Allerdings nicht für alle. Zudem gibt es an jedem Ort bestimmte Vorgaben. Hier ein Überblick. Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128. Ab 11. Mai wieder geöffnet. Die aktuellen Sonderausstellungen, die acht Wochen nicht zu sehen waren, konnten alle verlängert werden. Zum Beispiel „Umbo. Fotograf. Werke 1926-1956“ bis 20. Juli. Der Zugang ist begrenzt. Eine Maßgabe dafür ist das ständige Einhalten des...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.05.20
  • 230× gelesen
Kultur
Der Orang-Utan und die weiteren Tiere im neuen Kindermuseum des Jüdischen Museums müssen länger als geplant auf Besucher warten.

Weitere Lockerungsübungen
Bibliotheken und Museen stehen vor dem Neustart

Anzeichen eines normalen Lebens kehren nur sporadisch und mit Einschränkungen zurück. Aber es gibt weitere Lockerungsübungen in der aktuellen Corona-Krise. Ab 4. Mai können Bibliotheken und Museen wieder öffnen. Zumindest theoretisch. Bei den meisten wird der Neustart erst am oder nach dem 11. Mai erfolgen. Von diesem Tag an können in Friedrichshain-Kreuzberg vor allem die Amerika-Gedenkbibliothek und drei der vier Bezirksbüchereien wieder besucht werden. Weiter geschlossen bleibt der Standort...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 29.04.20
  • 233× gelesen
Bildung
Orang-Utan und Eisbär: zwei vom Aussterben bedrohte Tiere.
6 Bilder

Ein pädagogischer Abenteuerspielplatz
Einzug der Tiere ins neue Kindermuseum des Jüdisches Museums

Der Orang-Utan sticht sofort ins Auge. Schon, weil er als eine Art Türsteher am Eingang postiert ist. Aber auch die Schlange, das Krokodil, die Eselin ziehen die Blicke auf sich. Es wird viel zu entdecken geben im Kindermuseum des Jüdischen Museums. Am 17. Mai eröffnet dieses Angebot im ehemaligen Blumengroßmarkt, inzwischen W. Michael Blumenthal Akademie am Fromet-und Moses-Mendelssohn-Platz. Gut drei Monate zuvor gab es jetzt einen weiteren Meilenstein auf diesem Weg: den Einzug der Tiere....

  • Kreuzberg
  • 20.02.20
  • 218× gelesen
Blaulicht

Postenhäuschen aufgebrochen

Kreuzberg. Zwei Postenhäuschen der Polizei sind am Abend des 28. Januar von anscheinend einem Einbrecher aufgesucht worden. Eine Anwohnerin beobachtete kurz vor Mitternacht, wie ein Mann die Scheiben des Mini-Gebäudes vor der Akademie des Jüdischen Museums am Fromet- und-Moses-Mendelssohn-Platz einschlug. Dort entwendete er eine Tüte, in der sich drei Regenmäntel mit der Aufschrift „Polizei“ befanden und entfernte sich samt Beute in Richtung der E.T.A.-Hoffmann- Promenade. Alarmierte...

  • Kreuzberg
  • 29.01.20
  • 49× gelesen
Kultur

Die Zukunft der Museen

Kreuzberg. Welche Aufgaben haben Museen? Und wie haben sich die in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Das sind unter anderem die Themen bei einem Streitgespräch am Donnerstag, 30. Januar, in der W. Michael Blumenthal Akademie des Jüdischen Museums, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1. Die Veranstaltung moderieren Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Museumsmanagement und -kommunikation der Hochschule für Technik und Wirtschaft. Sie beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldung...

  • Kreuzberg
  • 24.01.20
  • 55× gelesen
Kultur
Keine Weihnacht ohne Weihnachtscircus.
2 Bilder

Nichts los gilt nicht als Ausrede
Tipps für die Feiertage

Manchen Menschen wird es über Weihnachten schnell langweilig. Das muss nicht sein. Es gibt einige Angebote auch an diesen Tagen. Für das Partypublikum empfiehlt sich zum Beispiel der Rock'n Xmas im Nuke Club, Pettenkofer Straße 17a. Dahinter verbirgt sich eine Nonstop-Fete, die am 24. Dezember um 22 Uhr beginnt und am 26. Dezember um 6 Uhr früh endet. Musik: Rock, Pop, Metall, die Hits von den 80ern bis heute oder was immer gewünscht wird. Und das bei freiem Eintritt. Weihnachten komisch: Im...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.12.19
  • 121× gelesen
Kultur

Einladung zu Chanukka

Kreuzberg. Zu Beginn des jüdischen Festes Chanukka wird am Sonntag, 22. Dezember, im Jüdischen Museum, Lindenstraße 9-14, das erste Licht entzündet. Das passiert um 16 Uhr im Glashof. Bereits ab 15 Uhr gibt es einen Familienworkshop, bei dem Kinder und Erwachsene mehr über Chanukka erfahren. Auch Basteln gehört dabei zum Angebot. Der Eintritt ist frei. Das Fest dauert acht Tage. Jeden Abend werden die Lichter angezündet. tf

  • Kreuzberg
  • 19.12.19
  • 27× gelesen
Leute
Hetty Berg.

Suche beendet
Hetty Berg wird neue Direktorin des Jüdischen Museums

Die Niederländerin Hetty Berg wird zum 1. April 2020 Direktorin der Stiftung Jüdisches Museum. Der Posten war seit dem Rücktritt des bisherigen Chefs Peter Schäfer verwaist. Die Entscheidung für die 58-Jährige sei einstimmig im Stiftungsrat gefallen, heißt es in einer Pressemitteilung. Hetty Berg arbeitete seit 2002 als Museumsmanagerin und Chefkuratorin des Jüdischen Kulturviertels in Amsterdam. Dazu gehören dort neben dem Jüdischen Historischen Museum das Kindermuseum, die Portugiesische...

  • Kreuzberg
  • 27.11.19
  • 203× gelesen
Bildung

Über Judentum und Islam

Kreuzberg. Am Donnerstag, 21. November, startet in der W. Michael Blumenthal Akademie des Jüdischen Museums die Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“. Zum Auftakt diskutieren die Wissenschaftler Lukas Mühlethaler (FU Berlin) und Imam Andullah Antepli (Duke University, USA) über Judentum und Islam. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Akademie befindet sich am Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1. Weitere Informationen unter...

  • Kreuzberg
  • 14.11.19
  • 76× gelesen
Leute

Preis für Maas und Kiefer

Kreuzberg. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) und der Künstler Anselm Kiefer werden in diesem Jahr mit dem Preis für Verständigung und Toleranz des Jüdischen Museums geehrt. Die Auszeichnung würdigt seit 2002 Personen aus Politik, Kultur und Wirtschaft, die sich auf herausragende Weise um die Förderung der Menschenwürde, Verständigung, Integration von Minderheiten und Zusammenleben unterschiedlicher Religionen und Kulturen verdient gemacht haben. Sie wird am 16. November im Rahmen eines...

  • Kreuzberg
  • 05.11.19
  • 11× gelesen
Kultur
Das Kindermuseum und seine erwachsenen Macher.
6 Bilder

Die Arche Noah zum Anfassen
Auf der Baustelle des neuen Kindermuseums des Jüdischen Museums

Alan Maskin arbeitete einst als Lehrer. Es ist anzunehmen, dass er dort ähnlich engagiert und begeisterungsfähig auftrat wie in seiner jetzigen Profession als Architekt und Designer. Der Amerikaner weiß schon wegen seiner beruflichen Vergangenheit, wie Kinder am besten angesprochen werden können. Tiere sind bei ihnen fast immer beliebt. Auch eine Geschichte, die sich mit dem Gesehenen verbindet. Und, ganz wichtig, sie müssen die Gegenstände vor ihren Augen, im wahrsten Sinne des Wortes...

  • Kreuzberg
  • 16.10.19
  • 287× gelesen
Kultur
Roboter "Tim" ist ebenfalls im Technikmuseum anzutreffen.

Von Trabi bis Eisenbahn
Lange Nacht der Museen an acht Orten

Am Sonnabend, 31. August, findet die nächste "Lange Nacht der Museen" statt. In Friedrichshain-Kreuzberg beteiligen sich acht Einrichtungen daran. Im einzelnen sind das: der Martin-Gropius-Bau, Niederkirchner Straße 7, die Topographie des Terrors, Niederkirchner Straße 8, das Jüdische Museum, Lindenstraße 9-14, die Ladestraße und das Science Center Spectrum des Deutschen Technikmuseums, Möckernstraße 26, das Computerspielemuseum, Karl-Marx-Allee 93a, das Museum Haus am Checkpoint Charlie,...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 27.08.19
  • 306× gelesen
Kultur

Start des Jazzsommers

Kreuzberg. Im Jüdischen Museum, Lindenstraße 9-14, beginnt am Sonntag, 7. Juli, die diesjährige Konzertreihe "Jazz in the Garden". Zum Auftakt gastiert das Badash Trio, bestehend aus Sängerin Yael Badash sowie den Multi-Instrumentalisten Tomer Moked Blum und Tayfun Guttstadt. In ihrer Musik mischen sich Lieder der sephardischen Juden mit türkischen, arabischen und griechischen Klängen sowie Elementen aus Pop, Chanson und Jazz. Der Auftritt findet von 11 bis 13 Uhr im Museumsgarten, bei...

  • Kreuzberg
  • 01.07.19
  • 149× gelesen
Politik
Peter Schäfer war fünf Jahre Direktor des Jüdischen Museums.
2 Bilder

Rücktritt als vorläufiger Höhepunkt
Nach Auseinandersetzungen im Jüdischen Museum nimmt Peter Schäfer seinen Hut

Professor Peter Schäfer, bisher Direktor des Jüdischen Museums, ist am 14. Juni mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Damit wolle er weiteren Schaden abwenden, erklärte der 75-Jährige. Seine Demission bedeutet den vorläufigen Höhepunkt schon länger anhaltender Auseinandersetzungen um das Haus an der Lindenstraße. Sie machten sich zuletzt an einem Tweet fest, den das Museum im Zusammenhang mit der Debatte um die umstrittene BDS-Bewegung absetzte. Die ruft unter anderem zum...

  • Kreuzberg
  • 18.06.19
  • 221× gelesen
Bildung
Lesen und mehr bietet die Amerika-Gedenkbibliothek in den Sommerferien.
3 Bilder

Alle finden etwas zum Mitmachen
Jede Menge los in den Sommerferien

Am 20. Juni beginnen die Sommerferien. Mehr als sechs Wochen schulfrei können auch langweilig werden. Aber es gibt genügend Möglichkeiten, das zu verhindern. Hier einige Beispiele. Fit in die Ferien. Sehr breit gefächt ist erneut das Programm der Gelben Villa. Es geht dort um Sommermode, Impro-Theater, Natur erleben, Musikproduktion oder einen Rap für Mädchen. Das und noch mehr ist Bestandteil zweier Werkstattwochen vom 24. bis 28. Juni sowie 1. bis 5. Juli. Aber bereits am 20. und 21. Juni...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 16.06.19
  • 147× gelesen
Kultur
Auch die meisten Bühnen bieten Programm über Ostern. Zum Beispiel das BKA-Theater, Mehringdamm 34, wo vom 18. bis 21. April Biggi van Blond, Ades Zabel und Bob Schneider als "wilde Weiber von Neukölln" auftreten. Beginn ist immer um 20 Uhr.

Ostereier, Osterfeier, Osterkunst
Veranstaltungen während und um die Feiertage

Über Ostern schon was vor? Wenn nicht, es gibt viele Angebote und Möglichkeiten. Einige davon zählen wir hier auf. Zur Einstimmung. Zu "blumigen Ostern" bitten das Quartiersmanagement, die Gewobag und der Mieterrat am Mehringplatz am Mittwoch, 17. April. Es gib Kaffee und Kuchen sowie Mitmachaktionen. Ort: die Fußgängerzone vor der Friedrichstraße 1. Zeit: 10 bis 13 Uhr. Ostern im Park. Das Café Eule im Park am Gleisdreieck lädt für Ostersonntag und -montag, 21. und 22. April, zur...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 14.04.19
  • 248× gelesen
Kultur

Festival der Kammermusik

Kreuzberg. Vom 6. bis 11. April findet im Jüdischen Museum, Lindenstraße 9-14, das Kammermusikfestival „intonations“ statt. Ein Schwerpunkt sind Werke Wiener Komponisten des späten 18. und 19. Jahrhunderts. Insgesamt gibt es sechs Konzerte. Die Karten kosten zwischen zwölf und 29 Euro. Weitere Informationen unter www.jmberlin.de/intonations. tf

  • Kreuzberg
  • 27.03.19
  • 21× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.