Al-Dersims Kaloglu trifft ins eigene Tor

Kreuzberg. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag eine 1:2 (1:1)-Niederlage gegen den Nordberliner SC kassiert. Nach der elften Saisonniederlage verbleiben die Kreuzberger in der Tabelle auf Rang 16.
In der ersten Halbzeit konnte Al-Dersimspor noch gut mithalten und kam nach dem 0:1 (27.) auch schnell zurück. Fast im Gegenzug schoss Karaduman einen gefährlichen Freistoß von Höhe der Mittellinie – und tatsächlich landete der Ball irgendwie im Netz. Die besseren Chancen hatten allerdings die Nordberliner; vor allem Al-Dersim-Keeper Kabakci war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Kaloglu traf nach 52 Minuten ins eigene Tor, danach schwanden beim BSV die Kräfte. Nächstes Spiel: Donnerstag (19.30 Uhr) gegen den TSV Rudow.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.