Am Ende chancenlos

Kreuzberg. Die Überraschung blieb aus. Das Team von Trainer Erdal Güncü, Schlusslicht der Berlin-Liga, hatte am vergangenen Sonntag gegen Spitzenreiter SV Tasmania klar mit 0:4 das Nachsehen. Dabei erwischten die Kreuzberger einen guten Start und begegneten dem Favoriten auf Augenhöhe. Doch die Gäste aus Neukölln gingen nach einer halben Stunde mit der ersten Chance in Führung – es war der Anfang vom Ende für Al-Dersimspor. „Wenn wir ein Tor kassieren, folgt Schockstarre“, sagte Trainer Güncü, der auf Firat Karaduman und Ilter Senkaya verzichten musste.

Am Sonntag steht nun der Kellergipfel beim 1. FC Wilmersdorf an. Anpfiff im Volkspark Wilmersdorf ist um 14 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.