Russischer Chanson trifft auf Swing

Berlin: Maria-Rimkus-Haus |

Lankwitz. Die "Swingin-Partysans" präsentieren russischen Swing und sind ein Geheimtipp für Liebhaber außergewöhnlicher Swingmusik und für Tanzbegeisterte.

Das Anliegen der Band um den lettischen Pianisten und Autor Dmitri Dragilew besteht darin, das musikalische Erbe des legendären Trompeters, Komponisten und Bandleaders Eddie Rosner zu pflegen. Swinging-Partysans präsentieren mit Charme und Esprit verschollen geglaubte Rosner-Raritäten. Eine weitere Spezialität der Musiker ist die Symbiose aus dem melancholischen russischen Kunstlied und internationalen Downtown-Jazz. Ihre Mischung aus russischem Chanson, Swing, Slow-Fox, Ballade, Bossa Nova und Blues ist am Dienstag, 16. Juni, 18 Uhr, im Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53 zur erleben. Der Eintritt kostet vier Euro.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.