Achtjährige spendet 580 Euro an Verein „Erlebnis Pferd“

Flora Köring beteiligte sich an der Aktion Kindercent des Deutschen Kinderhilfswerks. Sie spendete für den Förderverein der Peter-Frankenfeld-Schule die Geldgeschenke ihrer Taufe. (Foto: K. Rabe)

Lankwitz. Flora ist acht Jahre alt, aber weiß schon sehr genau, was sie will. Sie entschied sich selbst, sich taufen zu lassen und auch etwas Gutes tun. Sie spendete ihre Geldgeschenke zur Taufe. Dabei sind 580 Euro zusammengekommen.

Am 27. Juni überreichte Flora im Rahmen der Aktion „Kinder-Cent“ des Deutschen Kinderhilfswerkes den Scheck an den Verein „Erlebnis Pferd – Förderverein für Menschen mit Handicaps“ der Peter-Frankenfeld-Schule in Lankwitz. Der Betrag wurde vom Kinderhilfswerk auf 1160 Euro verdoppelt.

„Den Verein habe ich ausgesucht, weil ich Pferde mag und weil ich die Schule kenne“, sagt sie. Die Peter-Frankenfeld-Schule, die Kinder und Jugendliche mit einem Förderschwerpunkt betreut, befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Floras Grundschule Alt-Lankwitz.

Zuvor hatten sie und ihre Eltern von der Aktion Kinder-Cent erfahren. „Als Flora erklärte, dass sie die Geldgeschenke zur Taufe spenden möchte, sind wir darauf aufmerksam geworden, dass die Peter-Frankenfeld-Schule mit einem Therapiepferd arbeitet, dafür aber auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist“, erklärt Andrea Köring, Floras Mutter. Bei Floras Taufe dann waren etwa 30 Kinder und ihre Eltern anwesend. Alle waren darüber informiert worden, dass Flora für das Projekt Geld sammelt und dass das Deutsche Kinderhilfswerk diese Spendensammlung unterstützt.

„Flora und ihre Freunde können stolz darauf sein, sich für andere eingesetzt und damit etwas Gutes bewirkt zu haben“, sagt Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes. Die Aktion Kindercent böte Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich selbstbestimmt für etwas einzusetzen, das sie gut und wichtig finden. „Durch die Auseinandersetzung mit ihrem Thema eignen sie sich wichtige soziale Kompetenzen an“, so Kruse weiter. Die Idee stammt aus Amerika, in Deutschland gibt es sie seit fünf Jahren.

Die Akteure des Vereins Erlebnis Pferd sind begeistert. „Wir danken Flora sehr für die Unterstützung unseres Projektes. Flora kann wirklich viel für unseren Lernpartner Pferd bewirken“, freut sich Helga Schwarz, Lehrerin an der Schule und Vertreterin des Vereins. So sei durch die finanzielle Unterstützung der Weideurlaub für das Pferd Walta in der Ferienzeit gesichert und die Schüler der Peter-Frankenfeld-Schule können auch im neuen Schuljahr von der positiven Wirksamkeit des Tieres auf ihre Entwicklung profitieren. KaR
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.