Die Bibliotheken laden am 23. April ein

Lichtenberg. Überall auf der Welt feiern Lesefreunde am 23. April den Welttag des Buches. Im Bezirk laden die vier Bibliotheken ein, literarische Welten zu entdecken.

Im Jahr 1995 hat die Unesco den 23. April zum Welttag des Buches erklärt. Dabei ließ sie sich von dem katalanischen Brauch inspirieren, an diesem Tag, dem Namenstag des Heiligen St. Georg, Rosen und Bücher zu verschenken. Außerdem ist der 23. April der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes ("Don Quijote").

Rosen sollen auch in Lichtenberger Bibliotheken verschenkt werden. Die Anna-Seghers-Bibliothek im Linden-Center lädt von 9 bis 20 Uhr ein und präsentiert ihr Angebot an Büchern, Musik, Filmen, Konsolenspielen, Zeitschriften und digitalen Medien auch in der Einkaufsmeile selbst. Die Mitarbeiter informieren darüber, wie eine Ausleihe funktioniert und geben Tipps zur Recherche.

Nach Schnäppchen stöbern können passionierte Leser am 23. April in der Bodo-Uhse-Bibliothek zwischen 10 und 18 Uhr sowie in der Anton-Saefkow-Bibliothek zwischen 13 und 18 Uhr. Der Förderkreis der Lichtenberger Bibliotheken bietet in diesen Zeiten in beiden Bibliotheken einen Bücherbasar an.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es unter www.stadtbibliothek-berlin-lichtenberg.de oder bei der Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz unter 92 79 64 10, bei der Anton-Saefkow-Bibliothek am Anton-Saefkow-Platz 14 unter 902 96 37 73, bei der Bodo-Uhse-Bibliothek in der Erich-Kurz-Straße 9 unter 512 21 02 und bei der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek in der Frankfurter Allee 149 unter 555 67 19.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.