SPD für barrierefreie Baustellen

Lichtenberg. Baustellen an Straßen und Bürgersteigen machen Gehbehinderten und älteren Menschen oft das Leben schwer. Die SPD-Fraktion fordert nun Barrierefreiheit für alle.

Ein Beispiel von vielen: Die Baustelle an der Buchberger Straße/Frankfurter Allee. Die SPD-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) erreichten viele Beschwerden. Bemängelt wird, dass eine Überquerung ist für Personen mit Rollator oder Rollstuhl unmöglich ist.

Mit einem Antrag in der BVV tritt die SPD-Fraktion nun für barrierefreie Baustellen ein. "Oft braucht es nur wenig Aufwand, um jeden die Querung der Straße zu ermöglichen. Dazu gehört etwa die Aufschüttung von Asphalt an den Bordsteinen", sagt Henning Fahrenberg, stadtentwicklungspolitischer Sprecher seiner Fraktion.

Am 9. Juli wird der Antrag behandelt. Die BVV beginnt um 17 Uhr und findet in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße 36 statt. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.