Stele soll über Platz des 4. Juli informieren

Berlin: Platz des 4. Juli | Lichterfelde. Der Platz des 4. Juli wurde einst als Teil des Speerschen Ringsystems für die „Welthauptstadt Germania“ errichtet und ist das letzte Teilstück des Rings. Später diente er als Paradeplatz für die dort stationierten Truppen der US-Armee und wurde am 4. Juli 1976 anlässlich des Unabhängigkeitstages der USA als „Platz des 4. Juli“ benannt. Zum 40. Jahrestag der Ernennung des Platzes in Lichterfelde soll über die Geschichte des Platzes informiert werden. Dies haben die Fraktionen von SPD und CDU in der Bezirksverordnetenversammlung beantragt. Sie regen das Aufstellen einer Informationsstele an, auf der die kurze aber interessante Geschichte des Platzes dargestellt wird. Der Antrag ist zunächst in den Ausschuss für Bildung, Kultur und Bürgerdienste zur Beratung überwiesen worden. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.