Rekordversuch auf dem Barnimplatz: Lange Kuchentafel soll ins Guinness-Buch

Nastassja Nass und Milan Kristin begeisterten die Zuschauer mit Operettenmelodien. (Foto: Regina Friedrich)
Berlin: Tschechow-Theater |

Marzahn. Am 21. September wird es ab 15 Uhr auf dem Barnimplatz in Marzahn-Nord einen Rekordversuch geben. Werden so viele Menschen kommen, dass es für das Guinness-Buch der Rekorde reicht?

Dr. Alena Gawron vom Berliner Tschechow-Theater, die den Versuch mit anderen Trägern aus dem Quartier vorbereitet hat, hofft, dass an dem Donnerstag die längste Kuchentafel der Welt auf dem Barnimplatz steht. Die Teilnahme ist kostenlos, Kuchenspenden sind aber herzlich willkommen.

Die Aktion reiht sich ein in Veranstaltungen, die den sonst eher trostlosen Barnimplatz beleben und attraktiver machen sollen. So gab es kürzlich ein Open Air-Konzert mit Operettenmelodien. Für den 24. Oktober ist ab 14 Uhr ein Kürbisfest mit einem bunten Programm geplant.

Wer es gemütlich mag, kann die Angebote des Tschechow-Theaters auch drinnen genießen. Martina Römert und Brigitta Achenbach, "Frauen, die sich trauen", sind am Sonnabend, 9. September, um 19 Uhr mit einem Gastspiel des Theaters "In Flagranti" zu sehen. Der Eintritt kostet sieben, ermäßigt fünf Euro.

Musikalisch wird es am Mittwoch, 13. September, ab 19 Uhr, wenn der Komponist Peter Gotthardt, der unter anderem die Filmmusik zur "Die Legende von Paul und Paula" schrieb, zu einer Lesung mit Konzert ins Theater kommt. Der Eintritt beträgt fünf, ermäßigt vier Euro. Karten können unter  93 66 10 78 reserviert werden. ReF
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.