Feriensommer 2016: Das Bündnis für Kinder bietet 15 Großveranstaltungen an

Jugend- und Familienstadträtin Juliane Witt (Die Linke) stellte das Programm des diesjährigen Feriensommers im Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro vor. (Foto: hari)

Marzahn-Hellersdorf. Das Bündnis für Kinder des Bezirks hat erneut ein Programm für die Sommerferien zusammengestellt. Schulkinder haben an jeden Ferientag die Qual der Wahl aus einem reichen Angebot an Veranstaltungen.

Es gibt 15 große, zentrale Veranstaltungen und eine kaum überschaubare Zahl von Angeboten in den Einrichtungen der Kinder und Jugendarbeit in den Stadtteilen. Für jedes Kind ist etwas dabei. Eine der beliebtesten Großveranstaltungen ist der Kinotag im Feriensommer. In diesem Jahr wird der neue Ice-Age-Trickfilm am Donnerstag, 21. Juli, 9.30 Uhr im Kino Le Prom gezeigt. Der Eintritt kostet nur drei Euro. 2000 Kinder können daran teilnehmen.

Aber auch um die Ecke, im Kiez, finden sich für Kinder viele attraktive Ferienveranstaltungen. Vom 26. bis 29. Juli beispielsweise kann jeweils von 11 bis 17 Uhr auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn-West, Ahrensfelder Chaussee 26, mit Lehm gebaut werden. Das Lernzentrum Helliwood, Riesaer Straße 2, unter anderem bietet vom 25. Juli bis 25. August Spaß beim Sprayen, Fotografieren und Programmieren.

Der soziale Gedanke ist aber erhalten geblieben. Eine weitere zentrale Veranstaltung ist ein Tag für Schulkinder aus dem Bezirk mit freiem Eintritt in die Gärten der Welt, der in diesem Jahr am 2. August stattfindet. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Veranstaltungen in den Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, die kostenlos sind. Bei Ausflügen gibt es außerdem die Möglichkeit, dass Kindern aus bedürftigen Familien die Tickets und Fahrkarten kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Die Idee des Feriensommers entstand nach einer Studie aus dem Jahr 2003. Diese stellte fest, dass es viele Familien gibt, die sich keine Ferienreisen für ihre Kinder leisten können. Inzwischen geht es auch darum, „dass Kinder aus allen sozialen Schichten gemeinsam etwas erleben“, sagt Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke), Schirmherrin des Feriensommers.

Das Bündnis für Kinder hat auch in diesem Jahr Karten mit Informationen zum Feriensommer und Plakate vor Beginn der Ferien verteilt und ausgehängt. Mittels solcher Karten und weitere Plakate in öffentlichen Einrichtungen des Bezirks wird weiter für die Veranstaltungen des Feriensommers geworben.

„Was ich mir für das nächste Jahr wünsche, ist ein Sponsor, der uns ermöglicht, die Liste zu einer Datei umzuprogrammieren, in der eine interaktive Suche möglich ist“, sagt Birke Stahl vom Bündnis für Kinder. hari

Zu vielen Veranstaltungen wie unter anderem zum Kinotag ist eine Anmeldung erforderlich. Mehr Informationen dazu auf bfk-mahell.info.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.