Dicker Putz schützt Wände

An nassen Hausfassaden bilden sich Algen. Ein Dachüberstand, ein Vordach sowie Erker und Fensterbänke helfen dagegen. Wachsen Bäume und Sträucher nah an der Fassade, begünstige das ebenfalls den Befall mit Algen. Davor kann auch ein dicker Putz schützen. Denn dieser speichert laut der Verbraucherzentrale mehr Wärme. Dadurch hat die Oberfläche des Putzes eine höhere Temperatur, die nasse Stellen durch Regen- und Kondenswasser besser trocknet.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden