Warmes Wasser für die Spüle

Kleinspeicher können das Wasser für Spüle oder Handwaschbecken erhitzen. Diese Untertischgeräte verfügen idealerweise über eine Funktion, die das erwärmte Wasser nicht bis zur Armatur steigen lässt, wenn der Wasserhahn nicht geöffnet ist. Denn dabei wird Wärme an die Leitungen und Armaturen abgegeben, was mehr Energiekosten zur Folge hat, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Eine gute Dämmung ist ebenfalls wichtig: Denn dann müssen sie das Wasser nicht häufig nachheizen, um die Temperatur zu halten – und das spart Kosten. Gute, moderne Geräte verlieren laut Verbraucherzentrale nur rund 0,20 bis 0,25 Kilowattstunden Energie am Tag. Diese Angabe befindet sich in der Gerätebeschreibung. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.