Anzeige

Alles zum Thema Energie

Beiträge zum Thema Energie

Bildung

Zucker zwischen Fluch und Segen

Kreuzberg. Unter dem Titel "Alles Zucker! Nahrung, Werkstoff, Energie" widmet sich ein Buch der Stiftung Deutsches Technikmuseums diesem besonderen Stoff. Während Zucker als Teil der Lebensmittelkette immer mehr in der Kritik steht, wird er in der Medizin, Industrie oder als Ersatz für andere Energieträger immer wichtiger. Das von Volker Koesling und René Spierling herausgegebene Werk widmet sich der Geschichte und den verschiedenen Facetten des Zuckers. Es ergänzt außerdem die seit 2015...

  • Friedrichshain
  • 05.11.17
  • 36× gelesen
Wirtschaft
Das neue Heizkraftwerk Marzahn von Vattenfall entsteht südlich der Allee der Kosmonauten nahe der Rhinstraße und soll 2020 in Betrieb genommen werden.

Vattenfall legt Grundstein für neues Heizkraftwerk an der Rhinstraße

Marzahn. Vattenfall hat den Grundstein für den Neubau des Heizkraftwerks Marzahn gelegt. Der Stromkonzern will den Ausstoß an Kohlendioxid in Berlin bis 2020 halbieren. Der Neubau an der Rhinstraße ist ein Puzzleteil in der 2009 zwischen Vattenfall und dem Land Berlin abgeschlossenen Klimaschutzvereinbarung. „Wir unterstützen das Land Berlin in seiner politischen Zielsetzung, bundesweit Vorreiter beim Klimaschutz und der Energiewende zu sein", erklärte Vattenfall Deutschland-Chef Tuomo...

  • Marzahn
  • 14.10.17
  • 574× gelesen
Wirtschaft

Vattenfall startet am Ku’damm erstes Mieterstromprojekt in Berlin

Halensee. Die Bewohner des Mietshauses am Ku’damm 120 können ab August mit der Nutzung von "grünem" Strom die Energiewende unterstützen und dabei Geld sparen: Vattenfall Energy Solutions hat auf dem Dach eine 600 Quadratmeter große Photovoltaikanlage gebaut und damit sein erstes Mieterstromprojekt auf Solarstrombasis in Berlin gestartet. Es ist kein Zufall, dass die Vattenfall-Tochter jetzt dieses Geschäftsmodell auf den Weg bringt. Im Juni hat der Bundestag ein Mieterstromgesetz...

  • Halensee
  • 15.07.17
  • 196× gelesen
Anzeige
Bildung

Aktionstag zum Thema Energie

Charlottenburg. Auf dem Mierendorffplatz geht es am 17. Juni ab 11 Uhr um das Thema Energie. Es gibt einen großen Markt mit Infoständen, Ausstellungen und Aktionen, der von Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) und dem SPD-Abgeordneten Fréderic Verrycken eröffnet wird. In einem Workshop können Solaranlagen gebaut werden und es wird ein Lastenfahrrad verliehen. Insel-Spaziergänge zur Industriegeschichte und Rikscha-Touren zum Insel-Rundweg durch den Mierendorffkiez laden zum...

  • Charlottenburg
  • 09.06.17
  • 17× gelesen
Politik

Aktionstag für die Zukunftsstadt

Charlottenburg. Ein Aktionstag speziell zum Thema Energie ist das nächste Etappenziel beim Bundeswettbewerb Zukunftsstadt auf der Mierendorffinsel. Anwohner sind am Sonnabend, 17. Juni, von 11 bis 17 Uhr im Gottfried-Keller-Gymnasium, Olbersstraße 38, eingeladen, mit Experten des Bezirks und der Initiative Nachhaltige Mierendorffinsel 2030 zu diskutieren. Um 11 und um 14 Uhr starten an der Schule Energiespaziergänge. Wer selbst eine Solaranlage bauen möchte, kann ab 12 Uhr Hand anlegen. tsc

  • Charlottenburg
  • 31.05.17
  • 9× gelesen
Verkehr

Laternen brennen Tag und Nacht: SPD-Politiker moniert Energieverschwendung

Spandau. Klimafreundlich geht anders: In einigen Straßen der Siemensstadt, in Alt-Kladow und in der Gartenfelder Straße brennen noch die alten Gaslaternen – und zwar auch am helllichten Tag. Den Spandauer SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz ärgert diese Energieverschwendung. Grund fürs unnütze Leuchten am Tage sind fehlende Ersatzteile für die Gaslaternen. Das hat Umweltexperte Daniel Buchholz herausgefunden. Nicht nur Spandauer Kieze seinen betroffen. „Auf meine Nachfrage hat die...

  • Spandau
  • 21.05.16
  • 101× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Steglitz-Zehlendorf schließt neue Energiepartnerschaft mit Vattenfall ab

Steglitz-Zehlendorf. Rund 20 Prozent Energieeinsparung und 2200 Tonnen weniger Treibhausgase pro Jahr – das ist das Ziel der jüngsten Energiesparpartnerschaft (ESP) im Bezirk. Darin hat die Verwaltung 60 eigene Liegenschaften in die Kooperation mit Energiedienstleister Vattenfall Europe Sales eingebracht. Vor allem die bezirklichen Schulen seien Vorreiter beim Energiesparen, teilt die Berliner Energieagentur (BEA) mit. Denn unter den Gebäuden befinden sich neben Seniorenwohnheimen und...

  • Steglitz
  • 15.04.16
  • 106× gelesen
Bauen und Wohnen

Warmes Wasser für die Spüle

Kleinspeicher können das Wasser für Spüle oder Handwaschbecken erhitzen. Diese Untertischgeräte verfügen idealerweise über eine Funktion, die das erwärmte Wasser nicht bis zur Armatur steigen lässt, wenn der Wasserhahn nicht geöffnet ist. Denn dabei wird Wärme an die Leitungen und Armaturen abgegeben, was mehr Energiekosten zur Folge hat, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Eine gute Dämmung ist ebenfalls wichtig: Denn dann müssen sie das Wasser nicht häufig nachheizen, um die...

  • Mitte
  • 05.02.16
  • 30× gelesen
Bauen und Wohnen

Beim Heizen Geld sparen

Badezimmer heizen Bewohner besser maximal auf 24 Grad auf. In der Küche reichen 18 bis 20 Grad und im Schlafzimmer 16 bis 18 Grad, rät Anja Franz vom Mieterverein München. In Wohnräumen genügen 20 bis 22 Grad. Wer zu Hause nicht so stark heizt, spart Geld. mag

  • Mitte
  • 05.02.16
  • 22× gelesen
Bauen und Wohnen

Röhre oder Fläche: Vor- und Nachteile bei Solarkollektoren

Bei Solaranlagen unterscheidet man Flach- und Röhrenkollektoren. Auf Deutschlands Häusern finden sich fast ausschließlich Flachkollektoren. Die Kollektoren wandeln Sonnenstrahlung in Wärme um, indem ein Absorber unter einer Glasplatte die Wärme aufnimmt. Ihr Nachteil: Sie haben höhere Wärmeverluste. Darauf weist die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hin. Röhrenkollektoren funktionieren nach dem Prinzip der Thermoskanne, sie speichern Wärme in Vakuumröhren. Das reduziert die Wärmeverluste...

  • Mitte
  • 21.01.16
  • 41× gelesen
Auto und Verkehr
Auch BMW setzt langfristig auf intelligente Stromnetze. Der Akku eines i3 könnte dann auch als Pufferspeicher für die Hausversorgung dienen.
2 Bilder

Mehr als ein Auto: E-Mobile lassen sich als Stromspeicher nutzen

Kein CO₂, keine Stickoxide, kein Ruß – Elektroautos können die Umwelt schonen, keine Frage. Doch das gilt zunächst nur lokal. Damit sie wirklich den Schadstoffausstoß massiv verringern, muss auch der Strom "sauber" sein. Sonnenenergie ist eine Lösung. "Wer ein Elektroauto fährt, hat oft auch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und produziert so fürs Autofahren die eigene Energie", hat Peter Siegert von Mitsubishi beobachtet. Der japanische Hersteller hat neben dem elektrischen Kleinwagen...

  • Mitte
  • 20.01.16
  • 123× gelesen
Bauen und Wohnen

Ablagerungen im Öltank

Im Öltank können sich Ablagerungen bilden. Der Tank sollte daher gereinigt werden, sonst verstopfen die Ablagerungen den Filter – und dann läuft die Heizung nicht mehr einwandfrei. Darauf weist das Institut für Wärme und Oeltechnik in Hamburg hin. Die Reinigung des Tanks ist während der Heizperiode und selbst dann möglich, wenn sich noch Öl im Gefäß befindet. Der Handwerker kann größere Mengen abpumpen und in einem Wagen oder Spezialbehälter zwischenlagern. Und während der Wartung wird die...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 33× gelesen
Bauen und Wohnen

Leuchten im Freien: Schutzhinweis IP 44 ist das Minimum

Für Wege und Plätze ums Haus, die nicht ständig beleuchtet sein müssen, eignen sich Bewegungsmelder und integrierte Dämmerungsschalter. Sie senken die Stromkosten. Die Leuchten reagieren dann nur bei entsprechender Dunkelheit sowie wenn die Sensoren Bewegungen registrieren, erklärt das Branchenportal Licht.de. Die Lichtquellen müssen mit solchen Funktionen aber sofort den vollen Lichtstrom abgeben. Das heißt: Sie müssen sofort reagieren und möglichst direkt vollkommen hell erleuchtet sein....

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 30× gelesen
Bauen und Wohnen
Schönes Flammenbild, gemütliche Stimmung, kein großer Aufwand beim Einbau: Öfen, die mit Ethanol betrieben werden, sind beliebt im Wohnraum.

Für das Kaminerlebnis: Die wichtigsten Fakten zu Ethanolöfen

Nicht jeder Kamin braucht Holz. Mittlerweile setzen viele Hausbesitzer auf Öfen, die mit Ethanol oder Bioethanol betrieben werden. Allerdings: Sie sind eher für das Kaminerlebnis gedacht, denn heizen kann man damit nicht. "Bioethanolkamine sind dekorativ und können je nach Größe in praktisch jedem Raum aufgestellt werden", erklärt Nadine Petermann vom Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik (HKI). "Denn sie müssen nicht an einen Schornstein angeschlossen werden." So unkompliziert die...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 63× gelesen
Auto und Verkehr
Schlüssel zur Sparsamkeit: Je früher Autofahrer die Gänge wechseln, desto weniger Sprit braucht der Motor.

Segeln auf Reifen: Mit sanftem Druck Sprit sparen

Zumindest auf dem Papier werden moderne Autos immer sparsamer. Allerdings muss man sie auch entsprechend fahren. Laut dem ADAC ist der Mensch hinterm Steuer der entscheidende Faktor für den Sprit-Verbrauch. Effizientes Fahren bedeute: Flott beschleunigen, rasch die Gänge hochschalten, danach möglichst gleichmäßig mit niedrigen Drehzahlen im höchsten Gang fahren. Moderne Motoren bieten oft eine Segelfunktion: Nimmt der Fahrer den Fuß vom Gas, koppelt sich das Getriebe automatisch vom Motor ab....

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 49× gelesen
Tipps und Service

Wasserkocher entkalken

Hartes, kalkhaltiges Wasser ist für Wasserkocher eine Belastung. Helfen kann hier regelmäßiges Entkalken, etwa mit Zitronensäure und Essig. Zusätzlich ist es ratsam, nach dem Gebrauch immer das restliche Wasser auszugießen: So reduziert man das Verkalken, erklären die Experten der Zeitschrift "Öko-Test". Wasserkocher sind im Vergleich zum Wasserkochen auf dem Elektroherd umweltfreundlicher: Sie verbrauchen weniger Energie. mag

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 16× gelesen
Bauen und Wohnen
Angenehm warm soll es sein, und die Luftfeuchtigkeit im Raum nicht zu hoch liegen: Im Winter ist richtiges Heizen und Lüften besonders wichtig, um Schimmel vorzubeugen.
2 Bilder

Warm und günstig durch den Winter: Tipps zum effektiven Heizen und Lüften

Der Winter geht einfach mehr ins Geld: Weil es länger dunkel ist, braucht es mehr Strom für das Licht im Haus. Und die Heizung läuft wieder. Damit diese nicht mehr Geld verbraucht, als sie wirklich muss, gibt es einige Tipps zum Sparen.  • Nachts die Rollläden schließen: Was auf der Hand liegt, um besser schlafen zu können, spart auch Geld. Denn Rollläden sind eine zusätzliche Isolierungsschicht am Fenster. Laut Umweltbundesamt lassen sich so die Wärmeverluste durch das Fenster um rund 20...

  • Mitte
  • 29.12.15
  • 88× gelesen
Bauen und Wohnen

Wärmeverlust verhindern

Auf dem Weg durch das Rohr kann Wärme verloren gehen: Deshalb lohnt es sich, freiliegende Heizungs- und Warmwasserrohre zu dämmen. Das geht ohne großen Aufwand mit Dämmmanschetten aus dem Baumarkt. Diese simple Maßnahme spart merklich Geld: Um durchschnittlich 14 Euro pro Rohrmeter senkt die Dämmung jedes Jahr die Energiekosten. Darauf weist die Aktion "Besser heizen – Kosten regeln" der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und des Landesumweltministeriums hin. mag

  • Mitte
  • 16.12.15
  • 28× gelesen
Bauen und Wohnen

Feuchtigkeit draußen halten

Dampfbremsfolien sorgen dafür, dass Luftfeuchtigkeit aus geheizten Räumen nicht in die Dämmschicht eindringt. Bewohner sollten sie verlegen, wenn sie die Decke mit Holzbalken dämmen. Sonst verringert sich durch die eindringende Feuchtigkeit die Dämmwirkung. Daher rät der Fachverband Mineralwolleindustrie in Berlin, auf der warmen Seite eine Abdichtung in Form einer luftdicht verlegten Folie einzuziehen. mag

  • Mitte
  • 15.12.15
  • 24× gelesen
Bauen und Wohnen

Neue Kriterien für Heizkessel

Seit 26. September 2015 gibt es neue Effizienzkriterien für Heizungsanlagen. Für manche Typen bedeutet das das Produktionsende. Verbraucher müssen bei diesen Modellen mit höheren Heizkosten rechnen, auch in der Anschaffung seien die technisch veralteten Kessel meist kein Schnäppchen. In seltenen Fällen allerdings kommt technisch nur ein Niedertemperaturkessel infrage, dann sieht die Richtlinie auch eine Ausnahme vor. Neue Heizungsanlagen tragen ein Energielabel. Das Etikett wird dem Verbraucher...

  • Mitte
  • 15.12.15
  • 28× gelesen
Bauen und Wohnen

Richtig lüften in der Heizperiode

Lüften nur mit Kippstellung reicht nicht aus: So wird die Luft im Wohnraum in den Wintermonaten nicht ausreichend ausgetauscht. Besser ist, während der Heizperiode bis zu fünfmal am Tag bei weit geöffneten Fenstern zu lüften. Gut ist, wenn sich die Fenster gegenüber liegen. So lüftet man mehrere Minuten lang, rät der Fachverband Gebäude-Klima. mag

  • Mitte
  • 15.12.15
  • 24× gelesen
Bauen und Wohnen

Vergleich von Brennwertkesseln

Beim Vergleich der Angebote von Brennwertkesseln zählt die Angabe qB in Prozent. Denn die Kessel sind auch im Sommer oft in Betriebsbereitschaft, daher sollten die Stillstands- oder Bereitschaftsverluste gering sein, erklärt die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online. Diese Informationen finden sich in den Herstellerangaben. Daneben zählen die Wirkungsgrade bei Brennerbetrieb. Die benötigte Leistung des Heizkessels ergibt sich aus dem Wärmebedarf des Hauses, der genau errechnet werden...

  • Mitte
  • 23.10.15
  • 54× gelesen
Bauen und Wohnen

Dicke der Dämmschicht

Der Lambda-Wert zur Wärmeleitfähigkeit gibt Hausbesitzern Auskunft darüber, wie dick die isolierende Schicht für ihr Gebäude sein muss. Je kleiner der Wert ist, desto besser ist die Wärmedämmung, erklärt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Bedeutet auch: Je höher der Wert ist, desto dicker muss die Dämmschicht sein. Der Wert der gebräuchlichen Materialien liegt den Angaben zufolge zwischen 0,025 und 0,040 Watt pro Meter und Kelvin (W/mK). Die Verbraucherzentrale hat drei Broschüren zum...

  • Mitte
  • 23.10.15
  • 44× gelesen
Bauen und Wohnen

Gewährleistung bei Solaranlagen

Wenn eine Solaranlage defekt ist, kann mitunter eine Gewährleistungsfrist von fünf Jahren gelten. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) hin. Ausschlaggebend dafür ist, wie die Anlage genutzt wird. Der Bundesgerichtshof (BGH) befand: Bei Anlagen, die auf dem Dach montiert sind, läuft die Gewährleistung bei Mängeln zwei Jahre (Az.: VIII ZR 318/12). Die Frist steigt auf fünf Jahre, sobald die Photovoltaikanlage in das Dach integriert wurde. Denn hier greift das Werkvertragsrecht....

  • Mitte
  • 06.10.15
  • 95× gelesen
  • 1
  • 2