Geld für Autorenlesungen

Wedding. Der Bezirk vergibt in diesem Jahr aus dem Autorenlesefonds wieder Honorargelder von insgesamt 10 000 Euro. Damit können bis zu 40 Lesungen zu je 250 Euro Honorar gefördert werden. Schulen und Bibliotheken können beim Bezirksamt Gelder aus dem Fonds beantragen, wenn sie in ihren Einrichtungen Lesungen planen. Antragsberechtigt sind auch Privatschulen und öffentlich zugängliche Privatbibliotheken. Gefördert werden Veranstaltungen mit einer Dauer von mindestens 45 Minuten. Anträge können ab 18. Januar beim Bezirksamt Mitte, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Bibliotheken, BiKu 3 Plan, Fr. Reintjes, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin, gestellt werden. Informationen auch unter  901 83 34 03 oder E-Mail: ingrid.reintjes@ba-mitte.berlin.de. Die Formulare gibt es auch online: www.berlin.de/stadtbibliothek-mitte/katalog-service/berliner-autorenlesefonds/. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.