Milder Rooibostee für empfindlichen Magen

Rooibostee gibt es nicht nur in der roten, sondern auch in einer grünen Variante.

Weil die Herstellung sehr arbeitsintensiv ist, ist der unfermentierte Tee teurer als der bekannte rote Rooibos. Im Gegensatz zu diesem schmeckt der grüne nicht süßlich, sondern mild und grasig. Er ist sehr gehaltvoll, weil er wesentlich mehr Pflanzenstoffe als der rote enthält. Die Zubereitung ist einfach: Aufgebrüht wird er mit kochendem Wasser. Das Rooibos-Servicebüro Deutschland in Baden-Baden empfiehlt eine Ziehzeit von etwa acht Minuten. Er schmeckt warm, kalt oder mit Fruchtsäften gemischt. Genau wie der rote ist der grüne Tee aus Südafrika koffeinfrei.

Und da er auch kaum Gerbstoffe enthält, eignet er sich auch für Menschen mit empfindlichem Magen und kleine Kinder.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden