Ballaststoffe können vorbeugen

Ballaststoffe sind für den Körper überlebenswichtig. Sie können dazu beitragen, das Risiko zu senken, an Dickdarmkrebs zu erkranken.

Das hat jetzt die internationale Krebsforschungsorganisation WCRF noch einmal bestätigt. Dazu sollten vor allem pflanzliche Lebensmittel auf den Tisch kommen. Wichtig ist, dass sie nicht oder kaum verarbeitet wurden. Empfehlenswert sind zum Beispiel Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte. Aber auch Vollkornprodukte dürfen nicht fehlen: 100 Gramm (zwei Scheiben) Vollkornbrot liefern nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Bonn vier Gramm mehr Ballaststoffe im Vergleich zu zwei Scheiben Mischbrot.Als Snack raten die Experten zu 40 Gramm Mandeln, weil diese 2,8 Gramm mehr Ballaststoffe enthalten als dieselbe Menge Kartoffelchips. Beim Backen sollte vorzugsweise Mehl mit hoher Typenzahl verwendet werden.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden