Einmal im Jahr zum Nierentest

Eine häufige Komplikation der Zuckerkrankheit sind Nierenschäden. Weil diese oft zu spät entdeckt werden, müssen in Deutschland derzeit 17 000 Diabetiker regelmäßig zur Blutwäsche (Dialyse), eine teure und für den Patienten belastende Behandlung, die in vielen Fällen vermeidbar wäre. "Zur Früherkennung sollten Diabetiker sicherheitshalber einmal pro Jahr einen Nierentest machen lassen", rät Privatdozentin Dr. Diana Rubin aus Berlin im Patientenmagazin "HausArzt" (Ausgabe 2/2013). In einer Urinprobe wird dabei Eiweiß bestimmt. "Wenn die sogenannte diabetische Nephropathie früh erkannt wird, ist Heilung möglich", sagt Rubin.
Wort&Bild / W&B
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.