Fahrradpendler leben gesund

Fahrradpendler erfüllen nach Ansicht eines Experten der Deutschen Sporthochschule Köln ein angemessenes Fitnessprogramm - wenn die Strecken lang genug sind. "Wer drei- bis viermal pro Woche 30 bis 45 Minuten radelt, der hat alles für seine Gesundheit getan", sagt Achim Schmidt von der Sporthochschule. Wichtig sei eine hohe Trittfrequenz und regelmäßiges Treten in leichten Gängen ohne Pausen. Fahrradfahren ist gut für das Herz-Kreislauf-System, stärkt die Muskulatur in Beinen, Gesäß, Rücken und Nacken und hält den Bewegungsapparat in Schuss.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.