Kaffee für Schwangere

Eine Tasse Kaffee als Wachmacher: Schwangere müssen darauf nicht verzichten. "Bis zu drei Tassen Kaffee pro Tag sind unbedenklich", erklärt Maria Flothkötter, Projektleiterin des Netzwerks Gesund ins Leben. Wichtig sei jedoch, die Gesamtmenge an Koffein im Auge zu behalten. Neben Kaffee enthalten auch Cola sowie schwarzer und grüner Tee Koffein. Über die Plazenta gelangt der Stoff in den Organismus des Fetus. Die Konzentration im Blut des Babys entspricht dann jener der Mutter. Konsumieren Frauen zu viel Koffein in der Schwangerschaft, können sie ihrem ungeborenen Kind damit schaden. Ernährungstipps für Schwangere unter http://dpaq.de/Xc0jt.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden