Sommerspaziergang von Ost nach West

Berlin: Hackesche Höfe | Berlin im Sommer ist wunderschön und es gibt hier viel kostenlos zu genießen. So kann Ihr (wie auch mein) perfekter Urlaubstag in Berlin aussehen. Der Tag beginnt mit einem Spaziergang durch die Hackeschen Höfe mit Kindern oder allein. Für Kunst-Genießer gibt es dort die Möglichkeit LUMAS zu besuchen, für kleine Kinder einen Sandkasten unter einer großen Kastanie, für alle lohnt sich ein Abstecher ins Ampelmann Geschäft.
Danach geht es via dem Hackeschen Markt, hier gibt es die Möglichkeit einen kleinen Snack mitzunehmen, zum James-Simon-Park. Immer gibt es dort Live-Musik am Spreeufer und man kann den regen Schiffsverkehr von einem schattigen Plätzchen auf der Wiese beobachten.
Nachdem Sie sich etwas ausgeruht haben schlendern Sie weiter über die Brücke zur Museumsinsel, am Berliner Dom vorbei, durch den Lustgarten zur Humboldt-Box. Der Besuch der Humboldt-Box kostet nichts und Sie können 3,000 Quadratmeter Ausstellungsfläche auf fünf Etagen genießen oder den Fahrstuhl zur großzügigen Dachterrasse nehmen, die einmalige Ausblicke auf viele Sehenswürdigkeiten wie den Boulevard Unter den Linden, die Schloss-Baustelle oder den Alex erlaubt.
Von dort ist es auch nur noch ein Katzensprung zum Gendarmenmarkt mit dem Deutschen und dem Französischen Dom, die immer eine Besichtigung wert sind und in denen man an einem heißen Tag wieder ein wenig angenehme Kühle schöpfen kann.
In unmittelbarer Nähe befindet sich die Galleries Lafayette. Hier lohnt sich besonders ein Abstecher in die Lebensmittelabteilung im Untergeschoss. Dort kann man den Tag zum Beispiel mit einem frisch belegten französische Baguette oder Quiche ausklingen lassen, nach 18 Uhr sogar zum halben Preis.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.