Internet und Ehrenamt

Berlin. Das Internet hat keinen negativen Einfluss auf das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Jugendinstitutes und der TU Dortmund, teilt VoluNation, das Expertenportal für weltweite Freiwilligenarbeit mit. 34 Prozent der 13- bis 20-Jährigen sind ehrenamtlich aktiv. Beim Einstieg in einen Verein oder eine Organisation spielt das Internet aber eine untergeordnete Rolle Nur zehn Prozent der Befragten gaben an, sich online zur Mitarbeit entschlossen zu haben. Vereine und Organisationen finden neue Aktive meist über persönliche Kontakte. Jugendliche sind schneller zur Mitarbeit bereit, wenn Freunde oder Familienmitglieder bereits im Verein aktiv sind. Während der ehrenamtlichen Arbeit sind Internet und soziale Netzwerke wichtig. 75 Prozent der Engagierten gaben an, dass sie das Netz zur Informationssuche und Kommunikation mit anderen Aktiven regelmäßig nutzen.


Helmut Herold / hh
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.