Mit Kindern in kalter Wohnung

Spandau. Bereits Anfang Oktober wurde es für Frau Grund in ihrer Wohnung empfindlich kalt. Sie beantragte beim Jobcenter Spandau eine sogenannte Brennstoffbeihilfe.

Frau Grund hoffte auf eine schnelle Bearbeitung, aber diese ließ auf sich warten. Stattdessen saß die schwerbehinderte Frau mit zwei schulpflichtigen Kindern in einer kalten Wohnung und konnte diese nur über ihren Backofen beheizen. Erst Mitte November sei mit einer abschließenden Bearbeitung zu rechnen, teilte ihr das Jobcenter auf Nachfrage mit. Sie wandte sich an die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Auf deren Nachfrage reagierte das Jobcenter Spandau sehr schnell. Bereits ein paar Tage später wurde die Brennstoffhilfe bewilligt.

Die Kummer-Nummer macht Ferien. Sie erreichen sie erst ab 6. Januar wieder unter 23 25 28 37 (Di 10-12 Uhr und Fr 13-15 Uhr) oder per E-Mail kontakt@kummer-nummer.de.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.