Winterluft für Kleinnager

Meerschweinchen und Kaninchen dürfen im Winter nur nach draußen, wenn sie auch schon den Sommer dort verbracht haben. Nur dann passt sich ihr Fell entsprechend an, warnt die Tierschutzorganisation Vier Pfoten. Kranke, trächtige oder junge Tiere sollten besser ins Warme. Der Außenstall darf keinen direkten Kontakt zum Boden haben und muss gut isoliert sein. Wichtig ist auch, dass die Tiere mindestens sechs Quadratmeter Fläche haben, damit sie sich bewegen – und so warmhalten – können. Und: Die Ernährung ist für solche Tiere besonders wichtig, denn wenn sie im Freien überwintern, haben sie einen erhöhten Energiebedarf. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.