Bürgerinitiative "Berliner Luft" macht am Bahnhof Hohenschönhausen mobil

Wie Autos "grün" und damit umweltfreundlich werden, das will die Bürgerinitiative "Berliner Luft" zeigen. (Foto: BI Berliner Luft)
Berlin: Bahnhof Hohenschönhausen |

Lichtenberg. Die Stadt Berlin soll schöner werden, und jeder kann mitmachen. Am 18. und am 19. September findet stadtweit der Aktionstag "Berlin machen" statt – auch in Lichtenberg.

"Ich freue mich, wenn sich viele Lichtenberger je nach Interesse anschließen und sich in ihrem Kiez engagieren", ruft die Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) zum Mitmachen auf.

Am 18. und 19. September können sich Bürger, Initiativen, Vereine, Schulen und Nachbarn Gruppen zusammentun, um für ein gepflegtes und attraktives Umfeld zu sorgen. Ein Highlight ist die Bahnhofsaktion der Bürgerinitiative "Berliner Luft", die zusammen mit der Deutschen Bahn veranstaltet wird. Am 18. September dreht sich von 13 bis 18 Uhr auf dem Regionalbahnsteig 4 des Bahnhofs Hohenschönhausen und auf dem Parkplatz an der Wartenberger Straße alles um den Klimaschutz und die Mobilität der Zukunft.

Anlässlich der EU-Woche der Mobilität und des 30-jährigen Jubiläums der Großsiedlung Neu-Hohenschönhausen werden an diesem Tag umweltfreundliche Möglichkeiten der Fortbewegung präsentiert, darunter ein E-Mobil. Zu sehen ist auch ein Pferdefuhrwagen, daneben werden die besten Rad-Routen im Bezirk vorgestellt. Es wird Erkundungen zu Fuß zwischen dem S-Bahnhöfen Wartenberg und Hohenschönhausen geben. Wer die Strecke nicht per pedes schafft, dem bietet die S-Bahn Freifahrten an.

Infostände werden über Car-Sharing-Unternehmen in Lichtenberg informieren. Ebenfalls vorgestellt wird das bezirkliche Mobilitätskonzept. Ab 15 Uhr lädt die Bürgerinitiative zu Gesprächen mit Umweltverbänden, Politikern aus dem Abgeordnetenhaus und Vertretern des Bezirksamtes.

Im Rahmen des Aktionstages, der vom Paritätischen Wohlfahrtsverband und weiteren Partnern ausgerufen wurde, finden auch zahlreiche weitere Veranstaltungen statt. Zum Mitmachen lädt etwa am 18. September von 10 bis 14 Uhr das Stadtteilzentrum in der Anna-Ebermann-Straße 26 ein. Hier soll die Freifläche vor der Einrichtung in Schuss gebracht werden.

Weitere Infos über die Veranstaltungen gibt es unter www.aktionstag-für-ein-schönes-berlin.deKW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.