Alles zum Thema Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Umwelt
„Pfand auf Kippen?“: Sebastian Weise, Frank Bewig und Beate Ernst votieren am „Ballot Bin“ vor der Tierarztpraxis.
4 Bilder

Im Bezirk sind „Ballot Bins“ als Pilotprojekt gestartet / Spandauer Volksblatt stellt Fragen am Rathaus
Kippen in den Kasten

In Spandau stehen jetzt elf knallgelbe Aschenbecher mit Abstimmungsfunktion. Die „Ballot Bins“ sind ein Versuch, Spandaus Straßen von Zigarettenstummeln sauber zu halten – auf humorvolle Art und Weise. Abstimmen per Zigarettenkippe? In der Wilhelmstadt können Raucher neuerdings sogenannte Ballot Bins benutzen – leuchtend gelbe Aschenbecher, die Raucher regelmäßig mit mehr oder weniger ernst gemeinten Fragen zum umweltfreundlichen Kippenloswerden versorgen. Zehn der gelben,...

  • Bezirk Spandau
  • 19.08.19
  • 113× gelesen
Umwelt
Martin Hikel mit den fünf Kiezhausmeistern. Nicht im Bild ist Projektleiterin Daniela Tadesse.
3 Bilder

Kampf den Dreckecken
Um illegalem Sperrmüll in Neukölln Herr zu werden, gibt es seit Februar „Kiezhausmeister“

Zu erkennen sind sie an ihren blauen T-Shirts und den Lastenfahrrädern mit pinkfarbenem Aufdruck: Seit Februar sind fünf „Kiezhausmeister“ im Bezirk unterwegs. Kürzlich stellte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) die Truppe öffentlich vor. Immer gibt es in Neukölln die meisten Dreckecken in ganz Berlin. Im vergangenen Jahr entsorgte die Stadtreinigung (BSR) 9480 Kubikmeter Unrat. Martin Hikel macht es anschaulich: „Das entspricht etwa einem Würfel von 21 mal 21 mal 21 Metern. Oder einem...

  • Neukölln
  • 17.08.19
  • 28× gelesen
Umwelt

Badegewässer und Wasserschutzgebiete haben Vorrang beim Senat
Schutz des Schäfersees gefordert

Die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus will sich in den kommenden Haushaltsberatungen für die Finanzierung einer Filteranlage für den Schäfersee einsetzen. Der Schäfersee, der Lebensbereich für viele Tiere ist und der zentrale Naherholungsraum für die Menschen im Kiez, ist durch ungeklärtes Straßenabwasser vor allem aus der Residenzstraße erheblich belastet. Nach Schätzung des Naturschutzbundes – Nabu-Projektgruppe Schäfersee – sollen jährlich 200 Tonnen organische und anorganische Materialien...

  • Reinickendorf
  • 14.08.19
  • 30× gelesen
Umwelt

Bienenvölker an der Blissestraße

Wilmersdorf. Die Peter-A.-Silbermann-Schule, Blissestraße 22, nimmt am Donnerstag, 15. August, um 16.30 Uhr zwei Bienenvölker von den Schulimkern Steglitz in Empfang. Eines der beiden Völker ist für das Friedrich-Ebert-Gymnasium bestimmt. Beide Schulen werden damit „hauseigenen“ Honig produzieren. Die Peter-A.-Silbermann-Schule ist ein Gymnasium für Berufstätige, die das Abitur neben der Arbeit am Abend nachholen. Die Betreuung der Bienen wird von den Schulimkern übernommen. Unter der Leitung...

  • Wilmersdorf
  • 13.08.19
  • 13× gelesen
UmweltAnzeige
Die Gesichter hinter der Bio-Imkerei Honigprinz: Die drei Brüder Sven, Ronald und Silvio Ueberschär (v.l.) stellen ihre Bienenvölker in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf.
3 Bilder

Gemeinsam für den Insektenschutz
REWE und die Bio-Imkerei Honigprinz starten regionale Spendenaktion

Ohne sie läuft nichts: Als Blütenbestäuber übernehmen viele Insekten eine der bedeutendsten Funktionen in Landökosystemen. Sie sind unerlässlich für die biologische Vielfalt. Jedoch sinkt die Anzahl der Fluginsekten in Schutzgebieten laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) seit Jahren drastisch. Seit 12. August 2019 rufen alle 151 Berliner REWE-Märkte gemeinsam mit dem regionalen Lieferanten Honigprinz ihre Kunden zu einer regionalen Spendenaktion auf. Mit dem Kauf eines Bechers...

  • Charlottenburg
  • 12.08.19
  • 81× gelesen
Bildung

Das diesjährige Jahrethema lautet: "Umwelt - wir schaffen ein Klima für den Wandel"
Evangelische Schule Köpenick engagiert sich für den Klimaschutz

Die "Fridays for Future" haben nicht nur die gesellschaftlichen Diskussionen in Deutschland und Europa maßgeblich bestimmt, auch die Evangelische Schule Köpenick ist im letzten Schuljahr mit dieser Bewegung immer wieder in Berührung gekommen. Deshalb gab es schon länger den Wunsch – besonders auch von Seiten der Schülerinnen und Schüler – zum Thema Umwelt im neuen Schuljahr zu arbeiten. Zusammen mit der Organisation KATE e.V. entstand so ein Jahresmotto: "Umwelt – Wir schaffen ein Klima für den...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.08.19
  • 112× gelesen
Umwelt

Fragen zum Naturschutz?

Fennpfuhl. Das mobile Umweltbüro kommt am Dienstag, 13. August, von 16 bis 18 Uhr in die Anton-Saefkow-Bibliothek am gleichnamigen Platz. Dort beantworten die Experten alle Fragen im Bereich Natur- und Umweltschutz. Außerdem haben sie ausgewählte Flyer und Info-Broschüren im Gepäck. bm

  • Fennpfuhl
  • 11.08.19
  • 8× gelesen
Umwelt
Künftig wird bei Sanierungen und Neubauten von Kunstrasenplätzen – wie hier an der Wittenauer Göschenstraße – auf Mikroplastik komplett verzichtet.

Wie viele Sportflächen sind betroffen? Was kann das bedeuten?
Gummi-Granulat auf Sportplätzen

Die Europäische Union (EU) plant, ab dem Jahr 2022 das in vielen Kunstrasenplätzen verwendete Gummi-Granulat zu verbieten. Entsprechend hat die Senatsverwaltung für Inneres und Sport eine Abfrage bei den Sportämtern gestartet, um betroffene Plätze in der Hauptstadt zu identifizieren. Berlins Fußballvereine haben aktuell 381 Spielstätten für den Spiel- und Trainingsbetrieb beim Berliner Fußballverband (BFV) gemeldet: Rasenplätze, Vollkunstrasenplätze und verfüllte Kunstrasenplätze. Die...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.08.19
  • 48× gelesen
Umwelt

Gespräch mit BUND-Experten

Neu-Hohenschönhausen. Einen Gesprächsabend rund um Umwelt- und Klimathemen veranstaltet der Hohenschönhausener Abgeordnete Danny Freymark (CDU) am Mittwoch, 14. August, von 18 bis 20 Uhr in seinem Bürgerbüro in der Warnitzer Straße 16. Worum es geht, erklärt der Politiker selbst: „Extremwetter, Insektensterben, Anstieg des Meeresspiegels – der Klimawandel existiert und eine nahende Katastrophe muss abgewendet werden. Werden Kohleausstieg, Verkehrswende und Klimaziele dafür sorgen, dass auch...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 31.07.19
  • 63× gelesen
Umwelt

Mit Bodo auf Entdeckungstour

Grunewald. Böden sind Bibliotheken der Landschaftsgeschichte. Zusammen mit anderen biologischen und chemischen Nachschlagewerken erzählen sie vom Wandel des Klimas und den Veränderungen der Umwelt. Sogar Spuren der menschlichen Besiedlung lassen sich entdecken. Wen das neugierig gemacht hat, der kann am Sonnabend, 10. August, von 12 bis 15 Uhr beim Naturschutzzentrum Ökowerk den ersten Teil von "Bodo’s Abenteuer im Untergrund" miterleben. Im ersten Teil geht es mit Bodo auf eine Reise in die...

  • Grunewald
  • 28.07.19
  • 6× gelesen
Umwelt

"Das ist bloße Augenwischerei"
Senat beschließt Tempo 30 auf drei Straßen in Charlottenburg-Wilmersdorf

Zur Verbesserung der Luftqualität hat der Senat einen neuen Luftreinhalteplan beschlossen. Dazu gehört die Ausweitung der Tempo-30-Zonen – und davon sind auch drei Straßen des Bezirks betroffen. Lange wurden die Grenzwerte für Stickstoffdioxid-Emissionen in Berlin überschritten. Dagegen hatte die Deutsche Umwelthilfe geklagt und vor dem Berliner Verwaltungsgericht Recht bekommen. Das Land wurde dazu verurteilt, Maßnahmen zu ergreifen, um die Grenzwerte bis Ende 2020 einzuhalten. Die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.07.19
  • 129× gelesen
  •  1
Umwelt
Mitglieder der Facebook-Gruppe "Spandau - Umwelt-, Natur- und Tierschutz" bei ihrer Aktion "Sauberer Grimnitzsee".
5 Bilder

Facebook-Gruppe putzt Plätze und schützt Vögel
Wenn Online-Engagement real wird

Anfang Juni wurde auf Facebook eine Spandauer Gruppe gegründet, die sich über Umwelt-, Natur- und Tierschutz austauscht und Aktionen im Bezirk organisiert. Der Zuspruch wächst stetig. Die beiden Gründer der Gruppe „Spandau – Umwelt-, Natur- und Tierschutz“, Josch Buz und Melina Pietsch, vereint ihre Verbundenheit zur Natur und zum Kiez. Immer wieder haben sie festgestellt, wie vermüllt einige Plätze und Grünflächen im Bezirk, vor allem in ihrem Wohngebiet in Wilhelmstadt sind. Das wollten...

  • Wilhelmstadt
  • 25.07.19
  • 556× gelesen
Verkehr

Für bessere Luft
Dieselverbot auf Silberstein- und Hermannstraße,Tempo 30 auf der Sonnenallee

Der Senat hat am 23. Juli den Luftreinhaltungsplan beschlossen. Das bedeutet auch, dass auf acht Berliner Straßenabschnitten künftig ein Durchfahrtsverbot für ältere Diesel gilt. Außerdem werden neue Tempo-30-Zonen ausgewiesen. In Neukölln sind unter anderem die Silbersteinstraße und die Sonnenallee betroffen. Wegen der ständigen Überschreitung der Grenzwerte für Stickstoffoxide hat das Verwaltungsgericht im Oktober 2018 vom Senat verlangt, tätig zu werden und auch Durchfahrtsverbote...

  • Neukölln
  • 25.07.19
  • 198× gelesen
Umwelt

Zieräpfel auf dem Max-Beckmann-Platz

Hermsdorf. Die Junge Union Reinickendorf (JU) hat die Patenschaft für einen jetzt auf dem Max-Beckmann-Platz gepflanzten Zierapfelbaum übernommen. Die 250 Euro für Kauf und Pflanzung hatte die JU mit einem Spendenaufruf schon im vergangenen Jahr zusammen gebracht. Der Reinickendorfer JU-Vorsitzende Marvin Schulz sieht darin unkomplizierten Umweltschutz und hofft, dass die Reinickendorfer weitere Baumpatenschaften übernehmen. CS

  • Hermsdorf
  • 17.07.19
  • 9× gelesen
Wirtschaft
Auf einen Radsatzlagerdeckel für ihre Rangierloks wartete die DB bisher biszu zwei Jahre, mit dem 3D-Druck fallen lange Wartezeiten auf Ersatzteile weg.
2 Bilder

Schnell, günstig, umweltschonend
Deutsche Bahn setzt verstärkt auf Ersatzteile aus dem 3D-Drucker

Die Deutsche Bahn (DB) produziert erstmals auch schwere und betriebsrelevante Ersatzteile aus Metall im 3D-Drucker. Im Werk Grunewald der DB Netz AG wurde jetzt über die neuesten Entwicklungen innerhalb des Konzerns informiert. Bereits seit 2015 werden bei der Deutschen Bahn Teile im 3D-Drucker gefertigt. Bislang waren es relativ kleine Bauteile, wie etwa Kleiderhaken im ICE oder Kopfstützen für die Regionalzüge. Dank des innovativen Verfahrens des Marzahner Unternehmens GEFERTEC kann das...

  • Grunewald
  • 12.07.19
  • 141× gelesen
WirtschaftAnzeige
Marktleiterin Magrit Zimmermann und ihr Team freuen sich, ihre Kunden ab sofort im neu eröffneten EDEKA in einem Neubau an der Templiner Straße 12 begrüßen zu können.
20 Bilder

Neuer EDEKA-Markt an der Templiner Straße 12 eröffnete am 4. Juli 2019
Große Auswahl garantiert ein echtes Einkaufserlebnis

Modern, übersichtlich und umweltfreundlich, alles bei einer großen Auswahl aus rund 10.000 verschiedenen Artikeln – so verspricht der neue EDEKA-Markt an der Templiner Straße 12 ab sofort seinen Kunden ein echtes Einkaufserlebnis. Gestaltet im urbanen Industriedesign, mit Betonoptik und markanten schwarzen Flächen, erschließt sich den Kunden eine moderne Einkaufswelt auf großzügigen 1.100 Quadratmetern Verkaufsfläche. Das Angebot des Vollsortimenters reicht von...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.07.19
  • 547× gelesen
Verkehr
Die Zusteller von fünf Logistikunternehmen werden ein weiteres halbes Jahr vom Mikro-Depot aus Pakete mit dem Lastenrad zustellen.
8 Bilder

Die letzte Meile mit dem Lastenrad
Paketzusteller, Bundesministerium und Senat ziehen positive Bilanz für das Pilotprojekt

Vor einem Jahr ging es das Pilotprojekt KoMoDo an den Start. KoMoDo steht für „Kooperative Nutzung von Mikro-Depots durch die Kurier-, Express- und Paket-Branche für den nachhaltigen Einsatz von Lasträdern“. Nun konnten die Projektpartner, das Bundesumweltministerium, der Senat und fünf Logistikunternehmen eine erste positive Bilanz ziehen. Seinen ersten Berliner Standort hat KoMoDo an der Straßenbahnwendeschleife an der Eberswalder Straße. Dort stehen seit vergangenem Sommer mehrere...

  • Prenzlauer Berg
  • 30.06.19
  • 144× gelesen
Umwelt

Umweltbüro im Sommer mobil

Lichtenberg. Das Mobile Umweltbüro legt auch in diesem Jahr keine Sommerpause ein – die Experten in Sachen Umwelt und Naturschutz sind am Dienstag, 9. Juli, von 16 bis 18 Uhr im Ring-Center an der Frankfurter Allee 111 zu Gast. Dort beantworten sie Fragen, beraten und informieren. Wer wissen möchte, wie er in seinem eigenen Garten etwas fürs Überleben der Insekten tun kann, ist ebenso willkommen, wie Leute mit Fragen zur bezirklichen Umweltpolitik oder solche, die gern eine der beliebten...

  • Lichtenberg
  • 29.06.19
  • 18× gelesen
Umwelt
In den ersten Wochen fressen Storchenküken bis zu eineinhalb Kilo pro Tag - Schwerstarbeit für das Elternpaar in Malchow, das gleich drei Schnäbel stopfen muss.

Drei hungrige Schnäbel im Nest
Erster Nachwuchs auf dem Schornstein seit 2014

In den ersten Wochen sind sie nahezu unersättlich: Bis zu eineinhalb Kilo Nahrung braucht ein Storchenküken – pro Tag. Das Elternpaar auf dem Naturhof Malchow leistet aktuell also Schwerstarbeit, denn es muss genug Futter finden, um drei Schnäbel zu stopfen. Über den ersten Storchennachwuchs seit 2014 herrscht im Straßendorf große Freude. Der auf dem Hof an der Dorfstraße 35 ansässige Verein Naturschutz Berlin-Malchow hat jetzt die Ringnummer eines der beiden erwachsenen Störche ermitteln...

  • Malchow
  • 23.06.19
  • 42× gelesen
Umwelt

Am 3. Juli ist wieder „Internationaler Plastiktütenfreier Tag“
Mitmachen beim Umweltschutz

Am 3. Juli gibt es weltweit Aktionen gegen Plastiktüten – weil sie die Meere und die Umwelt verschmutzen und eigentlich leicht zu ersetzen sind. In Spandau werden noch Mitstreiter gesucht. Workshops, Konzerte, Mitmachaktionen, Demonstrationen – die Liste der Aktionen ist lang, die für diesen internationalen plastiktütenfreien Tag geplant sind. Gelangen diese Tüten in der Umwelt, brauchen sie bis zu 400 Jahre, bis sie verrottet sind. Und das kommt auch immer mehr in den Köpfen der Menschen an...

  • Bezirk Spandau
  • 20.06.19
  • 23× gelesen
Umwelt
Zum Schutz von Bienenvölkern in Pankow bedarf es endlich einheitlicher Leitlinien, meinen die Pankower Verordneten.

Alles zum Schutz der Bienen
Pankower Verordnete fordern eine für Berlin einheitliche Richtlinie für die Bekämpfung von Seuchen

Derzeit gibt es in Berlin zum Schutz von Bienenvölkern vor Seuchen wie der Amerikanischen Faulbrut keine einheitlichen Leitlinien. Deshalb beschloss die BVV einstimmig, dass sich das Bezirksamt beim Senat dafür einsetzen soll, dass es rasch ein verbindliches und abgestimmtes berlinweites Konzept zur Bekämpfung von Seuchen geben soll. „Da die kleinen Nutztiere einen unentbehrlichen Bestandteil unseres sensiblen Ökosystems darstellen, fordert unsere Fraktion solch ein Konzept“, so der...

  • Pankow
  • 20.06.19
  • 36× gelesen
Umwelt

Gymnasium als Recycling-Champ

Charlottenburg-Nord. Als ausgezeichnete „Berliner Klimaschule“, „Umweltschule Europa“ und als Landessieger „Energiesparmeister 2019“ wurde das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium anlässlich der Initiative „Pro Recyclingpapier“ in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium nun auch als „Recyclingpapierfreundliche Schule“ ausgezeichnet. Bereits seit Jahren hat sich das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium am Jungfernheideweg 79 auf Recyclingpapier mit dem „Blauen Engel“ umgestellt. Dies ist im...

  • Charlottenburg-Nord
  • 19.06.19
  • 19× gelesen
Umwelt

Artgerechtes Gartenfest

Lübars. In Zusammenarbeit mit der Stiftung für Mensch und Umwelt gestaltet die Baugenossenschaft „Freie Scholle“ zu Berlin Teile ihrer Grünflächen zu artenreichen Modellflächen im Wohnungsbestand um. Die neuen Anpflanzungen erfolgen nach ökologischen Gesichtspunkten, um die biologische Vielfalt in der Stadt zu fördern und dem Rückgang der Arten entgegenzuwirken. Eine neugestaltete Fläche wird am Mittwoch, 19. Juni, von 17 bis 19 Uhr im Rahmen eines Gartenfestes am Zabel-Krüger-Damm 84-90...

  • Lübars
  • 15.06.19
  • 9× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.