Frau wird Daumen abgeschlagen

Neukölln. Bei einer tätlichen Auseinandersetzung in der Emser Straße hat eine Frau am 15. August am späten Abend einen Finger verloren. Die 31-Jährige hatte gegen 22 Uhr gemeinsam mit zwei Begleitern ein Lokal verlassen, als zwei Autos hielten, aus denen fünf Männer stiegen und sofort mit Messern und einer Machete auf die drei losgingen. Beim Versuch, einen Schlag der Machete abzuwehren, wurde der Frau der linke Daumen abgetrennt. Als weitere Gäste des Lokals den Übergriff bemerkten, flüchteten die fünf Täter mit den Autos. Die Frau kam zur stationären Behandlung in eine Klinik, ihre Begleiter verzichteten auf eine ärztliche Behandlung. Wenig später nahmen Polizisten Tatverdächtige in einem Neuköllner Krankenhaus fest, als diese sich dort gegen 1.30 Uhr wegen ihrer erlittenen Wunden behandeln lassen wollten. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.