Projekt "Liebe Respekt! Liebe ohne Gewalt" bietet Unterstützung an

Neukölln. Seit August 2010 führt der Kurdistan Kultur- und Hilfsverein e.V. das Projekt "Liebe Respekt! Liebe ohne Gewalt" durch. Dabei geht es um Gewalt in den Familien, zwischen Eltern und zwischen Jugendlichen.

Noch immer erlebt mindestens jede vierte Frau in Deutschland ein- oder mehrmals in ihrem Leben sexuelle oder körperliche Gewalt durch ihren Partner. Noch immer wird dagegen präventiv zu wenig unternommen. Das Projekt setzt sich besonders für einen gewaltfreien Umgang miteinander ein. Gleichzeitig wird über verschiedene Hilfssysteme in Berlin informiert. In der Zusammenarbeit mit Schulen steht das Thema "Gewalt in Paarbeziehungen Jugendlicher" im Mittelpunkt. Dazu bieten die Projektmitarbeiter zweitägige Workshops ab der neunten Klassenstufe sowie Kurzvorträge für Eltern an. Durch erfolgreiche Kooperationen mit verschiedenen Schulen und Einrichtungen wie den Stadtteilmüttern wurden bisher mehr als 750 Schüler und Erwachsene erreicht.

Das Projekt wird noch bis Juli vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Der Kurdistan Kultur- und Hilfsverein ist derzeit bemüht, eine Förderung für die Fortführung des Projekts zu finden und strebt auch weiterhin neue Kooperationen mit Schulen und anderen Einrichtungen an.

Weitere Infos: KKH e.V., Nogatstraße 5, 70 22 75 16 oder KKH e.V., Buschkrugallee 23, 618 f92 07, www.kkh-ev.de.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden