Projekte für die Karl-Marx-Straße

Neukölln.Um das Image der Straße zu fördern, konnten sich unter dem Motto "Aufblühende Karl-Marx-Straße" Künstler und andere Akteure bis zum 12. Mai für Projektförderungen des Aktionärsfonds der Aktion Karl-Marx-Straße bewerben. Insgesamt waren 21 Bewerbungen fristgemäß eingegangen. Die interdisziplinäre Jury bewertete sie nach den Kriterien Nachhaltigkeit, Umsetzung des Mottos sowie Investition und Effekte für die Wirtschaftsförderung. Da die Fördersumme auf jeweils 3000 Euro begrenzt wurde, können acht Projekte gefördert werden.
Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.