Treppe auf Kindl-Gelände

Neukölln. Zwischen dem Kindl-Gelände und der Neckarstraße wird seit September 2014 eine Treppe gebaut. Sie überwindet einen Geländesprung von etwa neun Metern Höhe und schafft damit eine direkte Verbindung zur Karl-Marx-Straße. Schüler der Hermann-Boddin-Schule, des Ernst-Abbe-Gymnasiums und der Werkschule Löwenherz haben mit Künstlern und Architekten Entwürfe für die Mauerflächen der Treppe entwickelt. Barrierefreiheit schafft ein Aufzug, der neben der Treppe installiert wird. Die Finanzierung der Treppe tragen zu gleichen Teilen die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Grundstückseigentümer (jeweils 650 000 Euro). Im Frühjahr 2015 soll das Bauwerk fertig sein.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.