Fahrscheine gibt es jetzt am Fernbahnschalter

Der S-Bahn-Fahrkartenschalter in Schöneweide hat für immer geschlossen. (Foto: Ralf Drescher)

Niederschöneweide. Seit 1928 fahren in Schöneweide S-Bahnen und seitdem gab es einen S-Bahn-Fahrkartenschalter. Damit war nun im November Schluss.

"Ich habe dort Jahrzehnte lang meine Fahrkarten gekauft. Nun wird der Bahnhof zwar bald umgebaut und modernisiert, aber seit 12. November gibt es keinen S-Bahnschalter mehr", teilt uns unser 82-jähriger Leser Joachim Schindler mit.

Wir haben bei der S-Bahn Berlin GmbH nachgefragt, nachdem wir uns vor Ort von der Schließung des Schalters überzeugten. Mehrere Zettel informieren vor Ort. "Das hat wirtschaftliche Gründe, immer mehr Fahrgäste kaufen ihre Tickets am Automaten oder haben Jahres- und Monatskarten", teilt S-Bahn-Sprecher Ingo Priegnitz auf Nachfrage mit.

Er informiert auch gleich darüber, dass sich nur wenige Schritte entfernt in der Bahnhofshalle eine Agentur befindet, die neben Fernfahrkarten auch alle Tickets der Berliner S-Bahn und des Verkehrsverbunds anbietet. "Übrigens mit erweiterten Öffnungszeiten gegenüber unserem bisherigen Angebot", so Priegnitz.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.