Gegen den Novemberblues: Die Kiezrunde organisiert erneut ein Fest für Nachbarn

Auf dem Kiezfest wird es wieder spezielle Angebote für Kinder geben. (Foto: Veranstalter/Heike Gerstenberger)

Niederschönhausen. Am Sonnabend findet das diesjährige Kiezfest „Novemberlicht“ statt. Organisiert wird es von den Ehrenamtlichen der Kiezrunde Niederschönhausen.

Zum Fest am 21. November von 15 bis 20 Uhr sind Nachbarn eingeladen, die ein paar Stunden dem Grau des Novembers entfliehen möchten. Gefeiert wird auf der Mittelpromenade der Wald- und Hermann-Hesse-Straße statt. Dort werden circa 20 Stände aufgebaut. An denen präsentieren sich Vereine, Initiativen und Akteure aus Niederschönhausen. Außerdem werden Kunsthandwerk, Bücher, kleine Geschenke und Kulinarisches angeboten.

Eröffnen wird das Fest um 15 Uhr der Pankower Bürgermeister Matthias Köhne (SPD). Danach können sich die Besucher auf ein Bühnenprogramm freuen. Weiterhin gibt es spezielle Angebote für Kinder. Sie können unter anderem Laternen basteln und Kerzen herstellen, Märchen lauschen und Stockbrot backen.

Ein wichtiger Programmpunkt ist eine Tombola. Die Preise werden von sozialen Einrichtungen und Läden aus dem Kiez gestiftet. An einem Stand wird sich die Kiezrunde Niederschönhausen selbst vorstellen. Sie ist ein Zusammenschluss von Vereinen, Institutionen, Organisationen und Bürgern aus dem Ortsteil. Deren Ziel ist es, mit Veranstaltungen das soziale Miteinander in Niederschönhausen zu fördern. BW

Weitere Informationen gibt es bei Dirk Lashlee unter  0179 219 64 69 sowie auf www.kiezrunde-niederschoenhausen.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.