Schimmelt Schokolade? Zwei Schülerinnen gingen dieser Frage nach

Die Schülerinnen Jana Karge und Bernadette-Eugenie Hidde gingen in einem Forschungsprojekt der Frage nach, ob Schokolade schlecht werden kann. Wie sich Schokolade verformen kann, sieht man in den Petrischalen. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Schule Eins |

Pankow. Kann Schokolade eigentlich schimmeln? Oder irgendwie anders schlecht werden? Das wollten Bernadette-Eugenie Hidde und Jana Karge aus der Schule Eins genau wissen. Für ihr Forschungsprojekt wurden sie jetzt mit dem dritten Preis beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ auf dem Gebiet Chemie ausgezeichnet.

„Unsere Schule nahm erstmals an diesem Wettbewerb teil“, sagt Chemielehrer Oliver Schulz. „Deshalb sind wir besonders stolz, dass Schülerinnen von uns gleich bei der ersten Teilnahme einen Preis gewonnen haben.“ Bernadette-Eugenie besucht die elfte, Jana die zehnte Klasse. Beide nehmen am Lebenswelten-Kurs der Schule im Gläsernen Labor auf dem Campus Buch teil. Jeden Freitag wird dort praxisnah experimentiert.

Im November kamen die Schülerinnen im Gespräch mit Oliver Schulz auf das Thema Schokolade. Wenn sich auf älterer Schokolade eine weißliche Schicht bildet, schimmelt sie dann? Ist sie überhaupt noch genießbar? „Wir waren dann in der Bibliothek der Humboldt-Universität. Dort fanden wir nur wenig zum Thema Schokolade. Auch in Buchläden sah es nicht anders aus“, so Bernadette-Eugenie. „Deshalb beschlossen wir, selbst ein Buch über Schokolade und deren Haltbarkeit zu schreiben.“

Schoko in der Petrischale

Damit alles wissenschaftlich fundiert ist, entwickelten die beiden Schülerinnen Langzeitversuche. Für diese kauften sie für 60 Euro Schokolade, Vollmilch und Zartbitter, braune und weiße Tafeln. Die Proben wurden auf 158 Petrischalen verteilt und unterschiedlichen Bedingungen ausgesetzt. „Die Langzeitversuche dauerten 30 Tage. Wir haben fast jeden Tag dokumentiert“, berichtet Jana. „Weiterhin führten wir Kurzzeitversuche durch“, sagt Bernadette-Eugenie. „Dokumentiert haben wir alles auch mit Fotos. Dafür konnten wir Spezialtechnik im Naturkundemuseum nutzen. So finden sich in unserer Dokumentation auch Fotos, die wir durch ein Spezialmikroskop machten.“

Als Talentförderer geehrt

Von der umfangreichen Arbeit war die Wettbewerbsjury von "Jugend forscht" sehr angetan. Dass es nicht zum Sieg im Regionalwettbewerb reichte, lag vor allem daran, dass das Thema nicht rein chemisch, sondern biochemisch war. „Diese strikte Fächervorgabe beim Wettbewerb soll sich aber bald ändern“, weiß Oliver Schulz, der stolz auf seine beiden Schülerinnen ist. Er selbst wurde in diesem Jahr übrigens mit dem Sonderpreis als Talentförderer bei „Jugend forscht“ geehrt.

Doch wie ist das nun: Kann Schokolade schlecht werden? „Nur unter extremen Bedingungen“, erklärt Jana Karge. „Wenn sie intensiv und lange Wärme und Feuchtigkeit ausgesetzt ist.“ Bernadette-Eugenie ergänzt: „Man muss sich also nur an die Verpackungshinweise halten: Schokolade sollte trocken gelagert und nicht intensiver Sonnenstrahlung ausgesetzt werden. Die weiße Schicht, die sich nach langem Liegen bildet, ist übrigens eine Kristallstruktur. Die Schokolade ist dann trotzdem noch essbar.“ BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.