Arbeiten zweier Künstler in Myer’s Hotel

Bildhauer Marco Flierl zeigt Masken, aber auch Skulpturen. Außerdem sind Bilder von Skip Pahler zu sehen. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Die Galerie in Myer’s Hotel zeigt Arbeiten zweier renommierter Künstler aus dem Bezirk.

Unter dem Motto "Zeiget Euch im Lichte" werden Bilder von Skip Pahler präsentiert. Der 1940 in Berlin geborene Skip Pahler hinterließ in Ost-Berlin bereits viele Spuren. Unter anderem gründete er 1967 in Prenzlauer Berg die erste private Galerie im Ostteil der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg. Später machte er sich auch als Innen- und Außenwandmaler einen Namen.

Jeder, der schon einmal die Berliner Allee stadteinwärts unterwegs war, kennt zum Beispiel sein 1986 entstandenes Wandbild "Der Kirschdieb (Brecht)". Skip Pahler gestaltete aber auch Plastiken, Glasfenster und Möbel. In Myer’s Hotel zeigt er nun Malerei.

Skip Pahlers Bilder treten in der neuen Schau in einen Dialog mit plastischen Kunstwerken von Marco Flierl. Dieser zeigt Bronzemasken, und Skulpturen. Der 51-jährige ist Kunstformer und Kunstgießer und studierte im Abendstudium an der Kunsthochschule Weißensee Bildhauerei.

An der Schliemannstraße 30 in Prenzlauer Berg gründete er 1992 die Kunstgießerei Flierl. Von Anfang an goss Marco Flierl nicht nur eigene Kunstwerke, sondern auch unzählige Arbeiten anderer Künstler. Zu diesen zählen Plastiken fast aller renommierten Bildhauer aus der Region Berlin-Brandenburg.

Vor zehn Jahren zog der Künstler mit seinem Atelier und der Kunstgießerei nach Weißensee an die Friesickestraße 17 um. Marco Flierl schuf in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten viele kleine und größere Plastiken. Eine Auswahl davon zeigt er nun in Myer’s Hotel.

Zu besichtigen ist die neue Ausstellung in der Galerie sowie auf dem Außengelände des Hotels an der Metzerstraße 26 jederzeit bis zum 15. November. Um kurze Anmeldung unter 44 01 40 wird gebeten.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.