In Sanierung des Spielplatzes fließen eine Million Euro

Mit dem Drücken des Pumpenknopfes gab Jens-Holger Kirchner die Wasserspielfläche auf dem Humannplatz frei und eröffnete den sanierten Spielplatz. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Die Umgestaltung des Humannplatzes ist weitestgehend abgeschlossen. Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) eröffnete auf ihm vor wenigen Tagen den Spielplatz und den Bolzplatz.

Der Humannplatz ist ein Ergebnis des Hobrechtschen Bebauungsplanes für das nördliche Berlin. Er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt und erhielt 1903 seinen Namen. Anders der Kollwitz-, Helmholtz- oder Arnswalder Platz stand er aber nie im Rampenlicht. "Außerdem gehörte er zu keinem Sanierungsgebiet, und auch in andere Förderkulissen passte der Humannplatz bislang nicht", so Kirchner. Das führte dazu, dass es dort bis vor Kurzem noch die Ausstattung mit Spielgeräten aus den 70er-Jahren gab.Eine Notwendigkeit, den Spielplatz oder die Bolzfläche zu sanieren, sah man im Bezirk lange Zeit nicht. In der Umgebung lebten überwiegend Menschen der ältere Generation, berichtet der Stadtrat. Inzwischen sieht die Situation ganz anders aus. Viele junge Familien mit Kindern zogen in den Kiez am Humannplatz. Außerdem eröffnete unmittelbar am Platz die erste Gemeinschaftsschule des Bezirks. Deshalb wurde im Bezirksamt nach einer Möglichkeit gesucht, den Platz endlich zu sanieren sowie Spielplatz und Bolzplatz zu erneuern. Das gelang mit einem Antrag auf Fördermittel aus dem Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz". Eine Million Euro werden aus diesem Programm für die gesamte Platzgestaltung zur Verfügung gestellt.

Los ging es Mitte des vergangenen Jahres. Zunächst sind auf dem Platz die Wege erneuert worden. Rasen- und Pflanzflächen wurden aufgewertet, neue Bäume gepflanzt und Bänke und andere Sitzflächen installiert. Im Herbst ist dann der Bolzplatz mit einem neuen Belag versehen worden. Er wird seitdem von den Kindern und Jugendlichen rege genutzt. Im Frühjahr wurde mit der Sanierung und Umgestaltung des Spielplatzes begonnen. Liane Benjamin, die zuständige Ingenieurin vom Pankower Landschaftsplanungsamt, berichtet: "Die große Sandspielfläche erhielt eine neue Einfassung. Das Spielangebot wurde unter anderem mit einem großen Kletterparcours erweitert. Es ist der größte seiner Art in Pankow." Im Zentrum des Spielplatzes wurde eine Wasserspielfläche angelegt. Des Weiteren wurde eine lange Bank aufgestellt, auf der sich Kinder und Eltern ausruhen oder bei schönem Wetter auch sonnen können.

An der Gestaltung des Spielplatzes planten Anwohner und Kinder aus der Gemeinschaftsschule mit. "Denen war es besonders wichtig, dass die Wasserspielfläche entsteht", berichtet Kirchner. "Ich freue mich, dass es uns in den vergangenen Monaten gelungen ist, die historische Form des Humannplatzes zu erhalten und doch zeitgemäße Spielangebote zu schaffen." Mit der Einweihung des Spielplatzes sind die Arbeiten am Humannplatz fast abgeschlossen. Noch in diesem Jahr soll in die Platzseite zur Wichertstraße hin erneuert werden. Im Dezember werden auch diese Arbeiten abgeschlossen sein, verspricht der Pankower Stadtrat.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden