Wer beobachtete den tödlichen Unfall auf der Prenzlauer Allee?

Prenzlauer Berg. Am 2. Juni ereignete sich gegen 9.40 Uhr auf der Prenzlauer Allee zwischen Stargarder und Danziger Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Bei diesem wurde auf der stadteinwärts führenden Fahrbahn ein Radfahrer von einem Lkw überfahren und dabei schwer verletzt.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuche verstarb der 42 Jahre alte Radfahrer noch am Unfallort. Nun bittet der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion 1 um Mithilfe bei der Aufklärung des Unfallhergangs. Vor allem bittet er einen Taxifahrer, der den Unfall vermutlich aus nächster Nähe beobachtete, sich zu melden. Aber auch weitere Zeugen, die bisher noch nicht vernommen wurden, sollten sich melden.

Nach bisherigem Kenntnisstand war der Radfahrer auf dem Radweg der Prenzlauer Allee in Richtung Danziger Straße unterwegs. Plötzlich scherte er aber auf die Fahrbahn aus. Dabei geriet er vor einen Lkw, von dem er überrollt wurde. Mehrere Unfallzeugen berichteten der Polizei von einem Taxifahrer, der neben dem Lkw fuhr. Er soll nach dem Unfall erste Hilfe geleistet haben. Leider war der Mann aber bereits verschwunden, als die Polizei eintraf. Er wird gebeten, sich mit dem Verkehrsermittlungsdienst in der Ruppiner Chaussee 268 in Verbindung zu setzen oder unter 46 64 18 18 00 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Über diese Kontakte können sich auch weitere Zeugen melden.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.