Empor punktet gegen TeBe

Prenzlauer Berg.Achtungserfolg für den SV Empor: Dem Tabellenvierten Tennis Borussia trotzte der Berlin-Ligist am vergangenen Sonnabend ein 2:2 (2:2) ab. Den Führungstreffer für den SV erzielte Özer per Foulelfmeter (22.), ehe Witzmann nach einer knappen halben Stunde zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung traf.

Defensiv stand Empor bemerkenswert stabil, im Angriff fehlte jedoch die letzte Genauigkeit. "Wir haben unsere Konterchancen leider nicht gut ausgespielt", sagte Coach Jagatic. "Sonst wäre der Lucky Punch vielleicht möglich gewesen."


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.