Empor unterliegt Hertha Zehlendorf

Prenzlauer Berg.Im Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag bei Hertha Zehlendorf erwischte Berlin-Ligist SV Empor einen Start nach Maß, führte nach fünf Spielminuten durch einen von Kling verwandelten Foulelfmeter schon 1:0. Doch das dicke Ende kam hinterher. 2:3 (2:2) unterlag die Mannschaft von Trainer Miroslav Jagatic dem Aufstiegskandidaten aus dem Süden Berlins und sitzt damit vorerst in den hinteren Tabellenregionen fest. Es sei "ein Spiel auf Augenhöhe" gewesen, beklagte sich Jagatic hinterher über zumindest einen verschenkten Punkt. Allerdings musste Empor auch die Überlegenheit der Zehlendorfer nach dem Seitenwechsel anerkennen.
Fußball-Woche / kad
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.