Rückenschmerzen wegtrainieren bei Mrs.Sporty

Rückenbeschwerden sind die Volkskrankheit Nummer eins. Dabei können Schmerzen und Verspannungen durch zielgerichtete Rückenübungen nachhaltig wegtrainiert werden. Starke Rückenmuskeln stützen die Wirbelsäule, schützen die Bandscheibe und schonen die Gelenke. Beim Rückentraining von Mrs.Sporty lernen Frauen außerdem, wie sie alltägliche Bewegungen rückenschonend auszuführen. Das Rückentraining bei Mrs.Sporty dient dazu, Rückenmuskeln aufzubauen und so den betroffenen Frauen zu helfen. "Bewegungsmangel und einseitige Belastungen gehören zu den Hauptursachen von Rückenschmerzen. Wer unter Rückenschmerzen leidet, sollte sich daher bewegen und Sport treiben. Starke Rückenmuskeln wirken wie ein Korsett und sind das beste Mittel gegen Rückenschmerzen", erklärt Griseldis Schnerch, Leiterin von Mrs.Sporty in der Rodenbergstraße. Um einseitigen Bewegungen vorzubeugen, lernen die Frauen, wie sie die Übungen in ihren Alltag integrieren und sich rückenschonend bewegen. Auch hierdurch wird das Training nachhaltig.

Das Training der Rückenmuskulatur hat zudem weitere positive Nebeneffekte: Es stärkt die Bauchmuskeln, verbessert die Körperhaltung, steigert Kraft, Ausdauer und Leistungsfähigkeit und schützt vor Verletzungen. Zwei- bis dreimal 30 Minuten Training pro Woche genügen, um diese positive Wirkung zu erzielen. Frauen, die ihre Rückenmuskeln kräftigen wollen, können sich individuell zu dem für sie besten Training beraten lassen.

Mrs.Sporty - zweimal in Prenzlauer Berg: Winsstraße 42, 10405 Berlin, 30 02 66 44, club222@club.mrssporty.de, www.mrssporty.de; Rodenbergstraße 35, 10439 Berlin, 32 59 19 33, club125@club.mrssporty.de, www.mrssporty.de.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden