Wenigstens steht die Null

Prenzlauer Berg. Der Berlin-Ligist wartet nach dem vierten Saisonspiel weiter auf den ersten Sieg. Auch gegen den TSV Rudow reichte es am vergangenen
Sonnabend nicht zu drei Punkten. Bei großer Hitze mühten sich die personell dezimierten Prenzlberger zu einem 0:0. „Die Saison ist noch lang, wir bewahren die
Ruhe“, sagte Trainer Nils Kohlschmidt, der nach einem mauen, tempoarmen Kick immerhin eine turbulente Schlussphase gesehen hatte. In der scheiterten Egas-Sanchez und Stuballa an Rudow- Keeper Ottho; auf der Gegenseite Torwart Momade den Punkt fest.

Am Sonntag (11 Uhr) tritt Empor beim BFC Preussen an.

JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.