Frazer köpft knapp vorbei

Rudow. Bei Pokalfinalist BFC Preussen hat der Berlin-Ligist am vergangenen Sonntag eine knappe Niederlage kassiert. Am Ende eines temporeichen Spiels stand es an der Malteserstraße 2:1 für die Lankwitzer, die unter der Woche den Trainer gewechselt hatten. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit vielen Chancen. Nach einer halben Stunde geriet der TSV Rudow in Rückstand, wenige Minuten später glich Aslan aber schon aus. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Horn die Preussen erneut in Führung – und diesmal blieb es dabei. Frazer hatte für die Rudower zwar dreimal per Kopf die Chance auf den Ausgleich, verfehlte das Tor aber jeweils knapp.

Schon am heutigen Mittwoch sind die Rudower beim 1. FC Wilmersdorf zu Gast (19.30 Uhr), am Sonntag, 14 Uhr, steht das Auswärtsspiel in Altglienicke an.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.