Rudows Erfolgsserie hält

Rudow. Der Lauf des Berlin-Ligisten geht weiter. Der Erfolg gegen den Köpenicker SC war der dritte 2:1-Sieg des TSV Rudow in acht Tagen und katapultiert die Mannschaft von Trainer Thorsten Beck auf Tabellenplatz sieben. Gegen den KSC gerieten die Rudower nach einer halben Stunde in Rückstand, schlugen jedoch durch Nunhofer kurz vor der Halbzeit zurück. Stürmer Frazer war es dann, der nach einer guten Stunde den 2:1-Siegtreffer erzielte. Anders als in der durchwachsenen Hinrunde gehört es mittlerweile zu den Qualitäten des TSV, dass er auch Spiele, in denen es nicht richtig läuft, erfolgreich über die Bühne bringt. "Jetzt wollen wir den eroberten siebten Platz nicht mehr hergeben", sagte Beck. Am kommenden Sonntag steht erneut ein Heimspiel an. Um 14.30 Uhr ist Eintracht Mahlsdorf an der Stubenrauchstraße zu Gast.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.