Gute Chancen auf Weiterbeschäftigung: Bezirksamt bildet wieder aus

Berlin: Rathaus Schöneberg |

Tempelhof-Schöneberg. Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg bildet wieder aus. Zum Start empfing Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) in diesen Tagen die neuen Auszubildenden und Studenten im John-F.-Kennedy-Saal des Rathauses Schöneberg.

Das Bezirksamt hat in diesem Jahr 28 Verträge mit jungen Berufsanfängern und zwei Verträge für duale Studiengänge geschlossen. Damit werden derzeit insgesamt 68 junge Menschen im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg ausgebildet.

In diesem Jahr beginnen 15 künftige Verwaltungsfachangestellte, neun Gärtnerinnen und Gärtner im Garten- und Landschaftsbau, zwei Vermessungstechniker und zwei Fachangestellte für Medien und Informationsdienste.

Die beiden Studierenden werden im Fachbereich Gartenbau und Grünflächenmanagement beziehungsweise Bauingenieurwesen ausgebildet.

Außerdem haben 2017 im Bezirksamt auch vier Stadtinspektoren auf Probe sowie vier „Trainees“ angefangen, Hochschulabsolventen, die als Nachwuchsführungskräfte aufgebaut werden.

Bürgermeisterin Schöttler betont, dass engagierte und motivierte Auszubildende und Studenten nach einem erfolgreichen Abschluss sehr gute Chancen auf eine unbefristete Weiterbeschäftigung im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg hätten. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.