Tödlicher Verkehrsunfall

Berlin: Grunewaldstraße | Schöneberg. Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am 6. November gekommen. Der Fahrer eines Motorrollers wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der 71-Jährige gegen 11 Uhr auf der Grunewaldstraße in Richtung Kleistpark. An der Kreuzung Martin-Luther-Straße stieß er mit einem Skoda zusammen. Die entgegenkommende Autofahrerin wollte nach links in Richtung Rathaus Schöneberg abbiegen. Die Sozia des Rollerfahrers, seine 66 Jahre alte Ehefrau, erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Nach einer Notoperation liegt sie im Koma. Die 42-jährige Autofahrerin kam mit einem Schock zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Ihre fünfjährige Tochter trug Kopfverletzungen davon. Die Straßenkreuzung blieb bis 14.40 Uhr komplett gesperrt. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.