"Ich will Freiheit beim Malen"

Berlin: Tertianum Seniorenresidenz Berlin | Schöneberg. Die Tertianum Seniorenresidenz Berlin, Passsauer Straße 5-7, zeigt bis zum 18. Oktober Bilder des früheren evangelischen Schüler- und Studentenpfarrers Eberhard Warns (1927-2007). Das engagierte Vorstandsmitglied der Bodelschwinghschen Anstalten Bethel widmete sich leidenschaftlich der Malerei. Sie wurde während seiner Demenzerkrankung, die nach einem Schlaganfall 1990 einsetzte, zu Warns’ zentraler Ausdrucksmöglichkeit. „Ich will Freiheit beim Malen“, soll er einmal ausgerufen haben. Bis zu seinem Tod malte Eberhard Warns 250 meist kraftvolle abstrakte Bilder. Sie wurden schon in über 60 Ausstellungen gezeigt. Die Schau „!Mut u. Wut!! - Autonome Kommunikation durch Kunst bei Demenz“ ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 16.30 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei; www.tertianum-berlin.de. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.