Abschied von Nils Ferberg

Berlin: Friedhof Alt-Schöneberg | Schöneberg. Mit einem Kranz als letzten Gruß haben Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung, vertreten durch Bürgermeisterin Angelika Schöttler und BV-Vorsteher Stefan Böltes (beide SPD), Abschied genommen von Nils Ferberg. Der frühere Stadtrat für Volksbildung in Tempelhof verstarb 86-jährig und wurde am 15. Dezember auf dem evangelischen Friedhof Alt-Schöneberg beigesetzt. Der Politologe und Bundesverdienstkreuzträger Nils Ferberg war von 1969 bis 1981 Stadtrat. Zuvor bekleidete er das Amt des Direktors der Otto-Suhr-Volkshochschule in Neukölln. Von 1967 bis 1969 und von 1981 bis 1989 war er Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.