Schöneberg - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Von den Nazis ermordet: Oda Schottmüller als 23-Jährige.

Sie hatte nie ein Grab
Gedenksteine für Frida und Oda Schottmüller werden enthüllt

Zu einer besonderen Veranstaltung laden die Zwölf Apostel Kirchhöfe am 25. August ein. Auf dem Alten Sankt-Matthäus-Kirchhof werden Gedenksteine für zwei Frauen mit außergewöhnlicher Biographie, Tante und Nichte, enthüllt. „Schon seit einiger Zeit versuchen wir, bedeutende Frauenpersönlichkeiten auf unseren Kirchhöfen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen und vor dem Vergessen zu bewahren“, erläutert Kirchhöfe-Sprecher Bertram von Boxberg das Projekt „Die Frauen auf den...

  • Schöneberg
  • 10.08.19
  • 933× gelesen

Ehrenamtliche gesucht

Friedenau. Die Seniorenfreizeitstätte in der Stierstraße 20a sucht ab sofort für mindestens vier Stunden in der Woche Ehrenamtliche, die bei Veranstaltungen mitwirken, in der Küche tätig sind sowie Gruppentreffen und Kurse vor- und nachbereiten. Als Dankeschön gibt es für die freiwillig Engagierten eine Jahresfeier mit Essen und Programm, regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen und eine kleine Aufwandsentschädigung. Nähere Informationen gibt Jana Weinholtz von der Seniorenarbeit...

  • Schöneberg
  • 26.07.19
  • 55× gelesen
Cornelia Muhr ist jederzeit bereit, erneut für Apotheker ohne Grenzen an einem Nothilfeeinsatz teilzunehmen.

Man weiß nicht, was einen erwartet
Cornelia Muhr (32) half im Katastrophengebiet von Mosambik

Nach einer Reise von 28 Stunden hat Cornelia Muhr ihr Ziel erreicht. Die junge Pharmazeutin aus Schöneberg ist Mitglied eines dreiköpfigen Teams, das zwei Wochen lang für Apotheker ohne Grenzen (AoG) im Katastrophengebiet in Mosambik im Einsatz ist. Kaum wird Mitte März gemeldet, dass der Zyklon „Idai“ die Hafenstadt Beira im Zentrum des südostafrikanischen Landes zerstört hat, fragt die Pharmazeutin bei Apotheker ohne Grenzen an, wie sie helfen kann. „Kannst Du Dir einen Einsatz vor Ort...

  • Schöneberg
  • 02.07.19
  • 237× gelesen
Die Gedenktafel in der Crellestraße.
2 Bilder

Von Schöneberg auf die Bühnen und zum Film
Schauspieler Joachim Kemmer lebte als Kind in der Crellestraße

Er war Mitglied politischer Kabaretts, war auf den großen Bühnen des Sprechtheaters, in Musicals, TV- und Kinofilmen zu erleben und arbeitete als Synchronsprecher: Joachim Kemmer. Seine Kindheit und Jugend verlebte er in Schöneberg. Eine Gedenktafel am Haus Nummer 41 in der Crellerstraße erinnert an den deutschen Schauspieler, Kabarettisten, Sänger und Synchronsprecher. Joachim Kemmer wurde am 12. September 1939, wenige Tage nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, in Brandenburg an der...

  • Schöneberg
  • 20.06.19
  • 140× gelesen

Erinnerung an Theaterfotografin
Neues Album und neue Hörstation zu Eva Kemlein

Ein neues Album und die neue Hörstation in der Dauerausstellung „Wir waren Nachbarn“ widmen sich der 2004 verstorbenen Fotografin Eva Kemlein. Die Journalistin Magdalena Kemper und die Autorin Simone Ladwig-Winters stellen beides am 24. Juni 19 Uhr im Goldenen Saal des Rathauses Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, vor. Der Eintritt ist frei. Eva Kemlein wurde als Eva Graupe 1909 in einer großbürgerlichen, liberalen jüdischen Berliner Familie geboren. Zur Fotografie fand sie über den...

  • Schöneberg
  • 11.06.19
  • 92× gelesen
  •  1
Am Festgottesdienst des 36. Evangelischen Kirchentages Ende Mai 2017 auf den Elbwiesen in Wittenberg nahmen rund 120 000 Menschen teil.
4 Bilder

Im Fokus Umwelt- und Klimafragen
Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 will Vertrauen stärken

Zigtausende Besucher werden in der dritten Juniwoche in Dortmund erwartet. Die Laienbewegung „Deutscher Evangelischer Kirchentag“ lädt zu ihrer 37. Großveranstaltung in der Ruhrpott-Metropole ein. 120 Freiwillige haben im Mai mehr als 34 000 Tagungsmappen an angemeldete Teilnehmer aus Deutschland und der ganzen Welt verschickt. Der Kartenverkauf läuft nach dem Versand weiter. Und noch während des Kirchentages können Karten erworben werden. Alle Besucher erwarten zwischen dem 19. und 23....

  • Schöneberg
  • 05.06.19
  • 178× gelesen
Bürgermeisterin Angelika Schöttler (links) überreicht Opfernfan Klas Beyer eine Zeichnung der Maria Callas von Frank Ruenzi. Mit Beyer freut sich BVG-Chefin Sigrid Nikutta.

Der Motor des Café Haberland geht
Urbanis-Chef Klas Beyer in den Ruhestand verabschiedet

Das Café Haberland im U-Bahnhof Bayerischer Platz ist etwas Besonderes: nicht allein ein Kaffeehaus, sondern auch ein Ort, der Besuchern den Zugang zur Geschichte des Bayerischen Viertels eröffnet. Dass dieser Ort entstehen konnte, ist vor allem einem Mann zu verdanken: Klas Beyer. Der Geschäftsführer der Urbanis wurde nun in den Ruhestand verabschiedet – im Café Haberland. Das Café fasste kaum die Menschen, die dabei sein wollten, als Klas Beyer von der Vorstandsvorsitzenden der...

  • Schöneberg
  • 13.05.19
  • 163× gelesen

Erinnerung an Aidstote

Schöneberg. Im Mai erinnert das weltweite Netzwerk „Global Network for People living with HIV“ mit dem „International Aids Candlelight Memorial“ alljährlich an diejenigen, die ihr Leben durch die Immunschwächekrankheit Aids verloren haben. In Berlin findet die Gedenkfeier zum neunten Mal statt. Sie erstreckt sich über zwei Tage. Am 18. Mai 18.30 Uhr ist das Gemeindezentrum Adolf-Kurtz-Haus der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde, An der Apostelkirche 1, Ort für das Benefizkonzert „remember me“....

  • Schöneberg
  • 02.05.19
  • 54× gelesen

André Previn, ein Sohn Schönebergs

Schöneberg. Am 28. Februar ist im Alter von 89 Jahren in New York das musikalische Multitalent André Previn gestorben. Die Wiege des berühmten Pianisten, Komponisten und Dirigenten stand in Schöneberg. Dort wurde er am 6. April 1929 als Andreas Ludwig Priwin in eine jüdische Familie hineingeboren. André Previn war das dritte Kind des Rechtsanwalts und Notars Jakob Priwin und seiner Frau Charlotte, einer geborenen Epstein. Die Familie wohnte in der Innsbrucker Straße 19. 1938 musste Previn mit...

  • Schöneberg
  • 06.03.19
  • 44× gelesen
„An einem neuen Lebensort muss man besser sein als der Durchschnitt“, meint  Jorge Francisco Idelsohn Garcia.

Ein Argentinier in Schöneberg mit Musik im Blut
Wenn Jorge nicht Briefe austrägt, spielt er Klavier

Tagsüber, wenn er auf seinem grünen Fahrrad durch Tempelhof fährt, kennt man ihn als Briefträger. Abends verwandelt sich Jorge Francisco Idelsohn Garcia in den kongenialen Klavierpartner der Sängerin Lola Bolze. Gemeinsam sind sie das Duo „Pianlola“. Jorge kann eine ganz außergewöhnliche Geschichte erzählen. Nach Europa habe er schon immer gewollt, erzählt der heute 60-jährige Argentinier, der in seiner Heimatstadt Buenos Aires Klavier, Komposition und Dirigieren studiert hat. „Aber nicht,...

  • Schöneberg
  • 20.02.19
  • 205× gelesen
  •  1

Dr. Motte hat geheiratet

Schöneberg. Matthias Roeingh, besser bekannt als „Dr. Motte“, hat geheiratet. Der 58-jährige Techno-Pionier und Gründer der Loveparade in Berlin hat vor einigen Tagen seiner Managerin Ellen Dosch im Rathaus Schöneberg das Jawort gegeben. KEN

  • Schöneberg
  • 06.02.19
  • 7× gelesen
Bester Kenner des Alten Sankt Matthäus-Kirchofs: Gerhard Moses Heß mit seiner treuen Begleiterin Leila.

Gerhard Moses Heß beendete seine Friedhofsführungen
Am aufregendsten war der Spion

Das Publikum war zahlreich, als Gerhard Moses Heß im Dezember seine letzte Führung über den Alten St. Matthäus-Kirchhof unternahm. „Zehn Jahre sind genug“, sagt Heß. Jetzt wolle er etwas anderes machen. Über 200 kulturhistorisch-literarische Rundgänge hat der Lichtenrader Germanist, Historiker und Theaterpädagoge an der Großgörschenstraße angeboten. Den Matthäus-Kirchhof habe er vor 25 Jahren kennengelernt. Damals wurde dort ein Freund des gebürtigen Ostwestfalen beigesetzt. Gerhard Heß –...

  • Schöneberg
  • 26.01.19
  • 172× gelesen
Andrea Krug und Dagmar Schadenberg machen seit 25 Jahren Bücher für Frauen, die Frauen lieben.
3 Bilder

"Wie gut, dass es euch gibt"
Seit 25 Jahren besteht der Verlag Krug & Schadenberg für lesbische Literatur

„Die Begine war proppenvoll“, schwärmt Andrea Krug von der Jubiläumsfeier am 15. Oktober im Frauenkulturtreff an der Potsdamer Straße. Krugs Verlag, den sie gemeinsam mit Dagmar Schadenberg führt, feierte sein 25-jähriges Bestehen. Der Verlag Krug und Schadenberg konzentriert sich seit seinem Bestehen auf lesbische Literatur. Im Gründungsjahr sei das noch etwas ganz Besonderes gewesen, erinnert sich Andrea Krug. „Damals gab es vielleicht zwei, drei Frauenverlage, die ein lesbisches...

  • Schöneberg
  • 19.10.18
  • 221× gelesen
Jan Rauchfuß ist seit 2011 Bezirksverordneter der SPD.

Im Nebenjob Vollblutpolitiker
Jan Rauchfuß über Euref, explodierende Mieten und Kriminalität

„Politik ist mein Nebenberuf“, erklärt Jan Rauchfuß. Ihn übt der junge Volkswirtschaftler allerdings mit Hingabe aus. Wir trafen den Vorsitzenden der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung am Schöneberger Gasometer. Der Euref-Campus begeistert den 32-Jährigen, der seit 2011 in der BVV sitzt. „Er ist von bezirkspolitischer Bedeutung“, so Jan Rauchfuß. „Das herausragende Projekt im Bezirk der vergangenen zehn Jahre. Hier wird für morgen gewirtschaftet. Gleichzeitig ist es ein...

  • Schöneberg
  • 20.09.18
  • 454× gelesen
2000 Personen, zumeist Männer, besuchen die Beisetzung auf dem Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhof.
2 Bilder

Intensivtäter Nidal R. beigesetzt
Rund 2000 Trauergäste auf dem Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhof

Mit zehn wurde er zum ersten Mal straffällig, mit 36 starb er im Kugelhagel einer rivalisierenden Bande. Am 13. September wurde Deutschlands bekanntester Intensivtäter, der Deutsch-Araber Nidal R. aus Neukölln, auf dem Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhof beigesetzt. Zur Beerdigung nach muslimischem Ritus kamen 2000 Trauergäste, hohe Clan-Bosse, Rockergruppen, Mitglieder von Großfamilien. Die Unterwelt der Republik war am Grab versammelt. Bei grauem Himmel und Nieselregen strömen zumeist Männer...

  • Schöneberg
  • 17.09.18
  • 240× gelesen
Niegelnagelneu ist das Bad; zur großen Freude von Kindern und Eltern.
2 Bilder

"Diese Firma war ein Glücksfall"
Sanitärbetrieb erlässt Kinderladen Mehrkosten bei Renovierung

Eine geräumige Altbauwohnung im Erdgeschoss eines Gartenhauses. Der Lärm von Wexstraße, Stadtautobahn und Bahnlinie dringt bis hierher nicht durch. Zu hören ist nur helles Kinderlachen. Wir sind in der „Eikita Felix“. Der älteste „Kinderladen“ in Berlin hat kürzlich eine eher ungewöhnliche, schöne Erfahrung gemacht. Die kleine Mona und ihre Freunde Emil, Jakob und Finn stehen vergnügt an den Waschbecken im Badezimmer und putzen sich eifrig die Zähne. Das macht den insgesamt 17 Kindern und...

  • Schöneberg
  • 06.09.18
  • 228× gelesen
  •  1
Matthias Steuckardt

Mit Matthias Steuckardt, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der BVV, im Gespräch
Von schönen Orten und wüsten Ecken

Wir treffen Matthias Steuckardt am Viktoria-Luise-Platz. Das Gespräch mit dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung dreht sich um seinen Lieblingsort – und natürlich um Bezirkspolitik. Er verrät, dass er sich zum Entspannen früher gerne auf dem Rasen des Platzes niedergelassen hat. „Obwohl man das eigentlich nicht darf“, sagt Steuckardt. Der „Vicky“ ist ein geschütztes Gartendenkmal. „Der Ort ist wunderschön“, schwärmt der 38-Jährige; wegen seiner...

  • Schöneberg
  • 01.09.18
  • 198× gelesen

Vorschläge für den Respektpreis

Schöneberg. Für den „Respektpreis“ an eine Person, Gruppe oder Organisation, die sich mit herausragendem Einsatz für die Akzeptanz von Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuellen einsetzt, werden Kandidatinnen und Kandidaten gesucht. Der Preis wird vom Bündnis gegen Homophobie ausgelobt. Vorschläge mit einer kurzen Begründung können bis 31. August an respektpreis@lsvd.de geschickt werden. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehören die Tagesspiegel-Kolumne „Heteros fragen, Homos antworten“,...

  • Schöneberg
  • 07.08.18
  • 40× gelesen

Sonderpreis für Fräulein Brehm

Schöneberg. Das Theater „Fräulein Brehms Tierleben“ von Barbara Geiger mit Spielstätte im Natur-Park Schöneberger Südgelände ist vom Bezirk Mitte mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Die künstlerische Umsetzung von naturwissenschaftlichen Themen sei einzigartig, heißt es in der Jurybegründung. Der Sonderpreis wurde im Rahmen des diesjährigen Umweltpreises des Bezirks Mitte verliehen und ist mit 250 Euro dotiert. KEN

  • Schöneberg
  • 27.06.18
  • 63× gelesen
Historische Fotografien und Dokumente vornehmlich aus dem Familienarchiv beschreiben die Lebensreise der Familie Valentin.
3 Bilder

Eine Familiengeschichte im Haus am Kleistpark, die bis heute aktuell ist

In dieser Geschichte spielt das Reisen eine bedeutende Rolle. Doch meist nicht in seiner touristischen Variante. Es gleicht mehr dem ursprünglichen, althochdeutschen „reisa“: Aufbruch, Zug und Fahrt, verbunden mit großen Anstrengungen, mit Gefahren und Krieg. Das (vorläufige) Ziel der Reise, von der hier die Rede sein wird, ist Schönebergs kommunale Galerie im Haus am Kleistpark; ihr Ausgangspunkt liegt zweieinhalb Kilometer Luftlinie entfernt, in der Bellevuestraße. Dazwischen liegen 177...

  • Schöneberg
  • 14.05.18
  • 151× gelesen
56 Jahre ist es her, dass Arved Müller (links) und Helmut Bartz für die Aktion Sühnezeichen in Frankreich beim Umbau eines alten Schlosses zu einer Schule mitgeholfen haben.
3 Bilder

Mit den Händen Gutes tun

Es ist ein kühler Oktobertag 1961 in Westberlin, als Pfarrer Franz von Hammerstein 15 junge Männer, überwiegend Handwerker und Bauingenieure, verabschiedet. Die Gruppe reist im Rahmen der Aktion Sühnezeichen nach Frankreich, um beim Umbau eines Châteaus bei Lyon zu helfen. Zur Gruppe gehören Arved Müller und Helmut Bartz aus Schöneberg. 56 Jahre nach ihrem Einsatz haben sie ein Wiedersehen organisiert. Müller und Bartz sind damals 21 Jahre alt. Beide sind Maler. Sie stehen mitten im...

  • Schöneberg
  • 28.04.18
  • 176× gelesen
Klaus Staeck im Gespräch mit Freunden.
8 Bilder

Klaus Staeck wurde 80 Jahre alt
Geburtstagsparty für einen Unangepassten

Gefeiert wurde im Willy-Brandt-Haus, im Publikum saßen Freunde und Prominente wie Volker Beck, Wolfgang Thierse, Christina Rau, Holger Kulick und Rolf Hochhuth, und SPD-Urgestein Willy Brandt war zumindest als Kunstwerk dabei. Am 28. Februar war Klaus Staeck 80 Jahre alt geworden, nun wurde nachgefeiert. Geboren in der Lebkuchenstadt Pulsnitz, Kindheit und Jugend in Bitterfeld, nach dem DDR-Abitur „Umzug“ nach Heidelberg. Dort lebt der Grafiker mit SPD-Parteibuch noch heute und mischt sich...

  • Köpenick
  • 21.03.18
  • 420× gelesen
Coco Schumann verstarb am 28. Januar im Alter von 93 Jahren.

Gedenktafel für Coco Schumann?

Wenn sich das Bezirksamt gegenüber der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Gehör verschaffen kann, dann wird demnächst Heinz Jakob „Coco“ Schumann mit einer Berliner Gedenktafel geehrt. Auf Betreiben der CDU-Fraktion in der BVV hatte zunächst der Kulturausschuss, später auch der Ätestenrat und zuletzt die Bezirksverordnetenversammlung selbst die Anregung einstimmig aufgenommen, der Jazzlegende und dem Holocaustüberlebenden Coco Schumann eine Ehrentafel von KPM zu widmen. Heinz Jakob...

  • Schöneberg
  • 21.03.18
  • 131× gelesen

Winzer aus dem Partnerlandkreis Bad Kreuznach zu Gast im Rathaus

Von der Nahe an die Spree: Vertreter aus der Winzergemeinde Mandel waren kürzlich im Rathaus Schöneberg zu Gast. Als Dank für den Rebschnitt und anfallende Reparaturarbeiten am Weinberg in der Gartenarbeitsschule am Sachsendamm hat Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) Winzer aus dem kleinen Weinort Mandel im Landkreis Bad Kreuznach, Partnerlandkreis von Tempelhof-Schöneberg, im Rathaus Schöneberg empfangen. In diesem Jahr wurde die Gruppe von Landrätin Bettina Dickes und der...

  • Schöneberg
  • 13.03.18
  • 27× gelesen

Beiträge zu Leute aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.