Hilfe für Obdachlose: Runder Tisch ohne Ergebnisse

Tempelhof-Schöneberg. Die Zahl Obdachloser im Bezirk steigt.

Ende September 2015 hatte das Sozialamt eine erste Sitzung des von der BVV beschlossenen runden Tisches „Hilfe für obdachlose Menschen in Tempelhof-Schöneberg“ veranstaltet. 34 Vertreter unterschiedlicher Organisationen, Behörden und der Fraktionen in der Bezirksverordnetenversammlung nahmen daran teil.

Als wesentliche Ursache für eine Zunahme Obdachloser ist aus Sicht des Gremiums der Mangel an preiswerten Wohnungen zu sehen. Das Fazit des runden Tisches: Die Situation könne nur politisch verbessert werden. Es wurde beschlossen, politische Forderungen zu formulieren. Doch das ist bislang nicht erfolgt.

Einen zweiten Sitzungstermin, der für Dezember vorgesehen war, konnte das Sozialamt aus Zeitgründen nicht organisieren. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.